/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Urs Wolfender ist höchster Kreuzlinger

Kreuzlingen – Mit Glanzresultaten wurden Urs Wolfender zum neuen Präsidenten und Fabian Neuweiler zum neuen Vizepräsidenten des Kreuzlinger Parlaments gewählt.

Gut gelaunt ins Präsidialjahr: Gemeinderatspräsident Urs Wolfender (rechts) und Vizepräsident Fabian Neuweiler. (Bild: zvg)

Jeweils in der Juni-Sitzung bestellt das Kreuzlinger Parlament das fünfköpfige Büro des Gemeinderats. Zu ihrem neuen Präsidenten wählten die Gemeinderätinnen und Gemeinderäte Urs Wolfender (FL/G). Er tritt die Nachfolge von Osman Dogru (SP/GEW/JUSO) an. Als Vizepräsident amtet neu Fabian Neuweiler (SVP).

In ihrem Amt als Stimmenzählende bestätigt wurden Ramona Zülle (FDP/CVP/EVP) und Fabrizio Ribezzi (FDP/CVP/EVP). Neu als Stimmenzähler gewählt wurde Osman Dogru (SP/GEW/JUSO).

Im Anschluss an das Wahlprozedere nahm der Stadtrat zu insgesamt drei Postulaten Stellung. Das Postulat «Abgaben der technischen Betriebe an das Gemeinwesen für die Nutzung von Grund und Boden im Bereich Erdgas» reichte Gemeinderat Daniel Moos, Freie Liste/Grüne ein. Das Parlament folgte der Empfehlung des Stadtrats und lehnte es bei einer Enthaltung ab.

Auch das von Gemeinderat Thomas Dufner namens der CVP-Gemeinderatsgruppe eingereichte Postulat «Freie Fahrt mit dem Stadtbus», empfahl der Stadtrat zur Ablehnung. Nach einer intensiv geführten Diskussion hiess das Parlament das Postulat mit 25 Ja- zu 14 Nein-Stimmen gut. Der Stadtrat wird nun Möglichkeiten für die Umsetzung eines Gratis-Stadtbusses weiter prüfen und dem Parlament entsprechende Vorschläge vorlegen.

Mit 36 Ja- und 3-Nein-Stimmen deutlich angenommen haben die Gemeinderäte und Gemeinderätinnen anschliessend das von Gemeinderat Ruedi Herzog namens der Fraktion SP/GEW/JUSO eingereichte Postulat «Initiierung eines Kreuzlinger Jugendparlaments». Des Weiteren beantwortete der Stadtrat die Interpellation «Kommunale Umsetzung der thermischen Nutzung der Seewärme und die schriftliche Anfrage zum Thema Schiesser

Einbürgerungen
Diskussionslos eingebürgert wurden:

  • Bandelow Norman, geb. 1969 in Eisenhüttenstadt Deutschland, deutscher Staatsangehöriger, ledig;
  • Hamiti Lorik, geb. 2003 in Münsterlingen TG, kosovarischer Staatsangehöriger, ledig;
  • Harprecht Tobias, geb. 1965 in Marburg Deutschland, deutscher Staatsangehöriger, verheiratet; Harprecht geb. Puttfarken, Friederike, geb. 1962 in Hamburg Deutschland, deutsche Staatsangehörige;
  • Kasami Jetmir, geb. 1982 in Poroj Jugoslawien, mazedonischer Staatsangehöriger, verheiratet; Kasami Agnesa, geb. 2009 in Münsterlingen TG; Kasami Lina, geb. 2014 in Münsterlingen TG; Kasami Jara, geb. 2022 in Münsterlingen TG;
  • Kücükogul Yasin, geb. 2005 in Münsterlingen TG, türkischer Staatsangehöriger, ledig; wohnhaft
  • Kunsang Kunsang, geb. 1976 in Bylakuppe Indien, chinesischer Staatsangehöriger, ledig;
  • Rübin Andreas, geb. 1962 in Lörrach Deutschland, deutscher Staatsangehöriger, verheiratet; Rübin Nadzeya, geb. 1979 in Minsk Belarus, belarussische Staatsangehörige; Rübin Leon, geb. 2008 in Konstanz Deutschland; Rübin Mischa, geb. 2015 in Münsterlingen TG;
  • Selmani Neshvet, geb. 1988 in Gostivar Nordmazedonien, mazedonischer Staatsangehöriger, verheiratet; Selmani Dilay, geb. 2017 in Münsterlingen TG;
  • Sourani Sina, geb. 1979 in Abadan, Südiran Iran, iranischer Staatsangehöriger, verheiratet; Sourani Kiyan, geb. 2017 in Münsterlingen TG;
  • Zelasny-Rautenstrauch geb. Zelasny, Susanne, geb. 1968 in Weil am Rhein Deutschland, deutsche Staatsangehörige, verheiratet; Rautenstrauch Thomas, geb. 1967 in Steinbrink Deutschland, deutscher Staatsangehöriger; Rautenstrauch Julia, geb. 2003 in Bielefeld Deutschland; Rautenstrauch Lena, geb. 2005 in Bielefeld Deutschland.

Die nächste Gemeinderatssitzung findet am 8. September statt.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.