/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Knappe 1:3-Niederlage gegen Tabellenerste

Volleyball – Nach einem guten Spiel gegen die Ersten der Gruppe D mussten sich die Pallavolo-Damen knapp 3:1 geschlagen geben. Sie fahren leider ohne Punkte wieder nach Hause.

(Bild: zvg)

Die Kreuzlingerinnen starteten etwas verhalten in das Auswärtsspiel. Dennoch konnten die Damen von Coach Bär anfangs noch gut mit den jungen Toggenburgerinnen mithalten und erzielten einige schöne Punkte. Mitte des Satzes erspielte sich das Heimteam einen Vorsprung und zog auf 16:10 davon. Diesen Rückstand konnten die Thurgauerinnen leider nicht mehr aufholen und mussten den ersten Satz mit 25:20 abgeben.

Der zweite Satz startete ausgeglichen. Die Kreuzlingerinnen konnten gut mithalten und zwangen die Gegnerinnen dazu einige Eigenfehler zu machen. Wieder Mitte des Satzes hatten die Damen von Coach Bär ein kurzes Tief, welches das Heimteam gut zu nutzen vermochte. Durch gut platzierte Aufschläge und Angriffe dominierten die Wattwilerinnen den zweiten Satz. Die Kreuzlingerinnen verloren den Satz schlussendlich mit 25:17 klar.

Der Start in den dritten Satz gelang den Pallavolo-Damen sehr gut. Gut platzierte Angriffe und Druck am Aufschlag verhalfen zu Punkten. So konnte man immer einige Punkte Vorsprung herausspielen. Dennoch gelang es den jungen Toggenburgerinnen wieder aufzuschliessen und schlussendlich die Kreuzlingerinnen zu überholen. In der entscheidenden Phase drehten die Thurgauerinnen noch einmal auf und zeigten, was sie im Aufschlag und im Angriff so drauf haben. Mit einem Angriff ins Feld konnte der Satz lautstark bejubelt werden.

Nun galt es im vierten Satz weiter so Druck auszuüben. Dies gelang zu Beginn herausragend und die Pallavolo-Damen konnten sich einen grossen Vorsprung herausspielen. Beim Stande von 7:14 für die Damen von Coach Bär träumte man bereits ein bisschen von einem fünften Satz. Die Wattwilerinnen gaben jedoch nicht auf und wurden ihrerseits wieder stärker. Nun stand den Pallavolo-Damen entweder der Block oder die gegnerische Verteidigung im Weg. So holten die Toggenburgerinnen wieder auf und konnten schlussendlich mit einer clever gelegten Finte den Satz doch noch für sich entscheiden. Schade, da wäre definitiv an diesem Sonntagnachmittag mehr für die Kreuzlingerinnen drin gelegen.

Am nächsten Samstag spielen die Pallavolo-Damen zuhause im Remisberg gegen Volley Rüschlikon. Das Spiel wird um 16.00 Uhr angepfiffen.

Sonntag, 6. November, 13 Uhr
Volley Toggenburg – Pallavolo Kreuzlingen 3:1 (25:20, 25:17, 22:25, 25:23)
Kantonsschule Wattwil, Dauer: 1h 42 min.
Schiedsgericht: S. Malschützke, C. Castro
Kreuzlingen mit: R. Bär (Captain), M. Arndt, N. Bollinger, D. Hösch, P. Humbel, M. Iselin, C. Mötteli, N. Moor, R. Schildknecht, L. Vetterli. Ohne: S. Backer, J. Kratzer. Coach: A. Bär

Share Button

Weitere Artikel aus der Rubrik Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert