/// Rubrik: Sport | Topaktuell

1. Liga Heimspiel

Fussball – Am Samstag, 11. März, 15 Uhr, findet das 1. Liga Heimspiel zwischen dem FC Kreuzlingen und dem FC Weesen, um 15 Uhr in der BEMIX-Arena auf dem Hafenareal statt.

FCK. (Bild: Erich Seeger)

Aller guten Dinge sind drei: nach den beiden Heimspielen gegen GC II und den FC Tuggen folgt am Samstag, um 15 Uhr, das Dritte in der Reihe gegen den FC Weesen. Vorab lohnt sich aber ein kurzer Blick zurück auf letzten Samstag. Zu Gast war der vermeintlich übermächtige FC Tuggen – selbsternannter Aufstiegsaspirant, ausgestattet mit einem hochkarätigen Kader. Das FCK-Team startete trotzdem selbstbewusst, hoch konzentriert und von Trainer Kürsat Ortancioglu taktisch klug eingestellt in die Partie. Ab der 62. Minute rieben sich die zahlreichen Zuschauer verwundert die Augen, führte doch der FCK dank einer Glanzleistung des ganzen Teams gegen den favorisierten Gegner aus dem Kanton Schwyz mit 4 zu 0! Nur wenige hätten der Mannschaft aufgrund gewichtiger Absenzen diesen Exploit mit dem Schlussresultat von 4 zu 1 zugetraut. Eine Nachlese findet man im Foto-Bericht von Erich Seeger unter https://regese.ch/fussball/ und im Hafetschutter-Blog von Daniel Kessler unter https://www.hafetschutter.ch/ . Mit einem RED-Abonnement kann man übrigens alle Spiele der 1. Liga live verfolgen oder später nachschauen. Mehr dazu unter https://www.red.sport/de-int/page/football .

Nun also das Aufsteiger-Duell gegen den FC Weesen. Das Hinspiel konnte der FCK dank 5(!) Toren in der letzten halben Stunde klar gewinnen. So einfach dürfte es diesmal nicht werden, haben doch die Weesner genau wie der FCK 4 Punkte aus den letzten beiden Spielen gewonnen und rangieren nur gerade 2 Punkte hinter dem FCK. Ein Blick auf die Tabelle zeigt die Brisanz des Abstiegskampfes in dieser 1. Liga-Gruppe: von Rang 8 bis Rang 15 sind die Mannschaften nur gerade durch 2 Punkte getrennt! Es ist für den FCK enorm wichtig, solche Direktbegegnungen zu gewinnen. Mit einer Leistung wie letzten Samstag dürften erneut Punkte drinliegen und die Zuschauer werden ihr Kommen nicht bereuen. Hopp FCK!

Share Button

Weitere Artikel aus der Rubrik Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert