Archiv für den Autor: Emil Keller

Schule fit machen für die Zukunft

Kreuzlingen – Vor dem Kreuzlinger Gewerbe präsentierte Markus Baiker seine Vision für die Kreuzlinger Schule. Als Schulpräsident würde er die Strukturen von aussen untersuchen lassen und die Schule fit für das 21. Jahrhundert machen.

Markus Baiker skizzierte seine ersten Schritte im Amt, falls er als Kreuzlinger Schulpräsident gewählt wird. (Bild: ek)

«Das Markus Baiker heute vor uns spricht, heisst noch nicht, dass er unser offizieller Kandidat ist», stellte Gewerbepräsident Andreas Haueter zu Beginn des Gewerbelunchs klar. Baiker, als ehemaligen Kopf der Kreuzlinger Gewerbeausstellung, stellte …
* Weiterlesen…

Das alte Kreuzlingen lebendig gemacht

Kreuzlingen – Rund 7000 alte Bilder hat der «Urkreuzlinger» Urs Lang über seine Heimatstadt gesammelt. Einen kleinen Teil davon kann man derzeit in der Ausstellung «Alt-Kreuzlingen in Bildern» in der Venenklinik Bellevue betrachten.

«Hier sehe ich Bilder, von denen ich dachte, dass nur ich sie noch im Kopf habe», eröffnete  Verena Kurland, Mitglied der Klinikleitung, die Ausstellung. Mit staunen und schaudern habe sie die 50 Fotografien, welche derzeit in den Gängen der Klinik zu sehen sind, betrachtet. Kreuzlingen hat sich in den vergangenen …
* Weiterlesen…

Ein Dorf sucht seinen neuen Häuptling

Bottighofen – Für das frei werdende Gemeindepräsidium interessieren sich gleich vier gestandene Herren. An einer Podiumsdiskussion zeigten alle Kandidaten, dass sie in den Gemeindethemen sattelfest sind. Unterschiede machten sich vor allem in der angedachten Amtsführung bemerkbar.

Wer macht das Rennen? Michael Thurau (v.l.), Lukas Hoffmann, Matthias Hofmann und Beat Müller interessieren sich für den frei werdenden Sitz im Bottighofer Gemeindepräsidium. (Bild: ek)

Nicht wie angekündigt drei, sondern gleich vier Kandidaten standen am Mittwoch, 26. September, auf der Bühne im Dorfzentrum Bottighofen. Der derzeitige Gemeinderat Beat Müller …
* Weiterlesen…

Fest der Spiele

Kreuzlingen – Wenn die Kleinsten die Haupstrasse übernehmen, ist Trubel garantiert. Am Spiel- und Sportstrassenfest bevölkerten Kinder und Jugendliche den Boulevard und verwandelten diesen in eine Meile der Freude.

Die acht Stunden vom vergangenen Samstag reichten knapp, um bei allen 44 Vereine und Privatleuten vorbeizuschauen. Diese präsentierten Spiele und Sportaktivitäten in Hülle und Fülle. Diese wurden dann auch rege genutzt. Vom Minigolf-Parcours über ein Bobbycar-Rennen bis hin zum Harassenstapeln konnte man sich ordentlich austoben.


* Weiterlesen…

Kulturkonzept mit vielen Neuerungen

Thurgau – Der Regierungsrat genehmigte das umfassend überarbeitete Kulturkonzept des Kantons Thurgau für die Jahre 2019 – 2022 und lässt damit jährlich über eine Million Franken mehr aus dem Lotteriefonds fliessen. Die nächsten vier Jahre legt der Kanton den Fokus in der Kulturförderung auf die Umsetzung der Museumsstrategie, die stärkere Vernetzung der Kulturveranstalterinnen und -veranstalter sowie auf neue Impulse für die Thurgauer Musikszene.

Die kantonale Museumsstrategie wird nun konkret. (Ann-Marie Köhn)

Das vom Departement für Erziehung und Kultur (DEK) umfassend überarbeitete Kulturkonzept 2019 – 2022 enthält einige Neuerungen: Künftig werden mehr Gelder aus dem Lotteriefonds ausgerichtet, der bisherige Schwerpunkt Kulturvermittlung geht in die ordentliche Förderung über und neu sind sämtliche Kriterien für die …
* Weiterlesen…

Leidenschaft die Musik schafft

Kreuzlingen – Nach 15 Jahren gibt Jörg Engeli das Präsidium der Gesellschaft für Musik und Litaratur ab. Der unermüdliche Schaffer hat die GML erfolgreich ins 100. Jahr ihres Bestehens geführt.

Jörg Engeli übergibt nicht nur sein Präsidentenamt, sondern auch das Gästebuch der GML an seinen Nachfolger Timon Altwegg. (Bild: ek)

Mit dem Ende des 100- Jahr-Jubiläums der Gesellschaft für Musik und Literatur (GML) neigte sich auch die Präsidentschaft von Jürg Engeli einem Ende entgegen. «Du wirst eine grosse Lücke hinterlassen», …
* Weiterlesen…

«Der Jazz ist nicht gestorben»

Münsterlingen – Paolo Fresu lässt seine Trompete so lieblich erklingen, dass seine Melodien dem Flüstern des Windes gleichen. Im Interview erzählt er von den täglichen Anstrengungen, diesen Sound beizubehalten und dem Geheimnis, das seinem Instrument innewohnt. Am Samstag, 19.30 Uhr, ist er mit dem Trio Mare Nostrum im Gemeinschaftszentrum der Psychiatrie Münsterlingen zu hören.

Paolo Fresu verleiht seinem Flügelhorn Flügel. (Bild: Jean-Louis Neveu)

KreuzlingerZeitung: Solo-Trompeter haben den Ruf, stur und selbstsüchtig zu sein. Eine notwendige Eigenschaft, um vorne zu stehen und zu spielen?
Paolo Fresu: Kein Ahnung, warum das so ist. Sicherlich ist die Trompete eines der schwierigeren und ein undankbares Instrument, vor allem am …
* Weiterlesen…

Letzter Halt: Kreuzlingen

Kreuzlingen – Das Schweizer Asylverfahren soll beschleunigt werden, was für das Kreuzlinger Empfangs und Verfahrenszentrum Änderungen mit sich bringt. Ab März 2019 werden hier keine Anträge von Flüchtlingen mehr bearbeitet, sondern nur noch Asylbewerber beherbergt, welche eine geringe bis gar keine Bleibeperspektive haben. Damit wird Kreuzlingen zum Ausreisezentrum für die gesamte Ostschweiz, womit sich die Aufenthaltsdauer sowie die Bettenzahlen erhöhen.

Das Kreuzlinger Empfangs- und Verfahrenszentrum wird in ein Wartestelle für abgelehnte Flüchtlinge umgewandelt. (Bild: archiv)

Ab 2019 gilt ein neues Asylgesetz in der Schweiz. Die Neustrukturierung des Asylbereichs hat zum Ziel, die Asylverfahren künftig innerhalb einer kurzen, verbindlichen Frist abzuschliessen. Der Kanton Thurgau wird dabei zu einem sogenannten Vollzugskanton für …
* Weiterlesen…

Spielstrasse³ mit Sport, Spiel & Spass

Kreuzlingen – Am Samstag, 22. September, verwandelt sich der Boulevard in eine Spiel- und Sportstrasse. Ganze zehn zusätzliche Attraktionen sind dieses mal dabei

Es gibt viele Aktionen zu entdecken.(Bild: Emil Keller)

Ganze 44 Vereine sowie die umliegenden Geschäfte und Gastrobetriebe engagieren sich, um für die kleinen und grossen Spassbolzen ein attraktives Fest auf die Beine zu stellen.

Das neu erarbeitete Konzept, die beiden Spiel- und Sportstrassenfeste zusammenzulegen, hat sich bewährt. Der mit spielenden Kindern, …
* Weiterlesen…

Kandidatensuche unter Zeitdruck

Kreuzlingen – Nach dem Rücktritt von René Zweifel will die Behörde möglichst schnell wieder Normalität in die Schulverwaltung einkehren lassen. Die hiesigen Parteien stehen bei der Kandidatensuche darum unter Zeitdruck. Derweil bringt sich Seraina Perini in Position für das Amt: das FDP-Mitglied hat ihre Kandidatur angekündigt.

Seraina Perini kandidiert für das Kreuzlinger Schulpräsidium. (Bild: Thomas Martens)

«Aus unserer Sicht können die Ortsparteien kein umsichtiges und fundiertes Auswahlverfahren vorbereiten und durchführen», stellt die SP Kreuzlingen fest. Die Ersatzwahl für den zurückgetretenen Kreuzlinger Schulpräsidenten René Zweifel vom 25. November kommt für die Sozialdemokraten zu früh. Angesichts der zeitlichen …
* Weiterlesen…