Archiv für den Autor: Infodienst Thurgau

Vereinbarung für Betrieb des Bundesasylzentrums unterzeichnet

Kreuzlingen - Am 1. März sind die Bestimmungen der Asylgesetzrevision zur Beschleunigung der Asylverfahren in Kraft getreten. Der Kanton Thurgau, die Stadt Kreuzlingen und das Staatssekretariat für Migration unterzeichneten vor kurzem eine Vereinbarung für den Betrieb des Bundesasylzentrums in Kreuzlingen. Mit der Betriebsvereinbarung wird eine Begleitgruppe eingesetzt, in der die beteiligten Behördenstellen des Bundes, der Stadt Kreuzlingen und des Kantons vertreten sind.

Das Ziel der Vereinbarung ist es, beim bisher als Empfangs- und Verfahrenszentrum und neu als Bundesasylzentrum ohne Verfahrensfunktionen genutzten Standort weiterhin einen effizienten Betrieb zu gewährleisten. (Bild: av)

Die Vereinbarung zwischen Bund, Kanton und der Stadt Kreuzlingen erläutert die Aufgaben dieser Parteien. Das Ziel der Vereinbarung ist es, beim bisher …
* Weiterlesen…

Verkehr steigt weiter an

Thurgau – Die Auswertung der elektronischen Verkehrszählung auf den Thurgauer Kantonstrassen weist für 2018 eine durchschnittliche Verkehrszunahme von 0,9 Prozent aus.

Gleichmässige Wachstumsrate des durchschnittlich täglichen Verkehrs (DTV) 2018 auf den Thurgauer Kantonsstrassen (Bild: Petra Bork/pixelio.de)

Nach 2016 mit 0,9 Prozent und 2017 mit 0,8 Prozent steigt die Wachstumsrate des durchschnittlich täglichen Verkehrs (DTV) 2018 auf den Thurgauer Kantonsstrassen mit 0,9 Prozent gleichmässig.

Romanshornerstrasse hat den meisten Verkehr
Die höchste Tagesverkehrsfrequenz im Kanton …
* Weiterlesen…

Christina Egli als erste Thurgauerin in der Ehrenlegion

Kreuzlingen – Christina Egli, Leiterin Wissenschaft, Sammlungen und Bibliothek des Napoleonmuseums Thurgau, wurde durch den Präsidenten der Französischen Republik per Dekret vom 31. Dezember 2018 zum Ritter der Ehrenlegion ernannt.

Christina Egli ist stellvertretende Direktorin des Napoleonmuseum,Napoleonmuseum, Schloss und Park Arenenberg, in Salenstein und wohnt in Kreuzlingen. (Bild: zvg)

Die Ehrenlegion (L’Ordre National de la Légion d’honneur) ist die ranghöchste Auszeichnung Frankreichs. Sie wurde 1802 von Napoleon Bonaparte gestiftet, um «militärische und zivile Verdienste, ausgezeichnete Talente und grosse Tugenden zu …
* Weiterlesen…

Thurgau lehnt die Zersiedelungsinitiative deutlich ab

Kreuzlingen/Thurgau – Die Thurgauer Stimmberechtigten haben die Volksinitiative «Zersiedelung stoppen – für eine nachhaltige Siedlungsentwicklung (Zersiedelungsinitiative)» mit 66,6 Prozent Nein-Stimmen abgelehnt. Neu ins Bezirksgericht Frauenfeld gewählt worden ist Christian Koch (SP).

Die Initiative wurde klar abgelehnt. (Symbolbild: Archiv)

Die Volksinitiative «Zersiedelung stoppen – für eine nachhaltige Siedlungsentwicklung (Zersiedelungsinitiative)» will die Gesamtfläche der Bauzonen in der Schweiz auf dem heutigen Stand einfrieren. Sie will zudem die möglichen Ausnahmen abschliessend in der Verfassung – und nicht wie heute im Gesetz – festschreiben. Eine …
* Weiterlesen…

Mehr Arbeitslose und Stellensuchende im Thurgau

Thurgau – Im Januar 2019 stieg im Kanton Thurgau die Zahl der Arbeitslosen gegenüber dem Dezember 2018 um 130 Personen an. Insgesamt waren am 31. Januar 3388 Personen arbeitslos gemeldet. Dies entspricht einer Arbeitslosenquote von 2,3 Prozent (+ 0,1 Prozent ). Die Anzahl der Stellensuchenden ist im Verhältnis nur leicht angestiegen, von 5820 im Dezember 2018 auf 5828 im Januar 2019. Die Quote der stellensuchenden Personen liegt unverändert bei 3,9 Prozent .

Die Arbeitslosenquote stiegt leicht an. (Bild: Rainer Sturm/pixelio.de)

Im Jahresvergleich ist der Anstieg der Arbeitslosenzahlen im Januar 2018 nichts Aussergewöhnliches, die Entwicklung ist in erster Linie saisonal bedingt. Dennoch liegen die aktuellen Zahlen immer noch deutlich unter den Vorjahreszahlen. Im Januar 2018 waren 3708 Personen bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) …
* Weiterlesen…

Atelierstipendium in Belgrad

Thurgau – Die Kulturstiftung des Kantons Thurgau und der Trägerverein ‚Atelier Belgrad’ bieten Künstlerinnen und Künst- ler sowie Vermittlerinnen und Vermittlern mit Thurgaubezug aus sämtlichen Sparten einen Atelieraufenthalt in der serbischen Hauptstadt Belgrad an. Die im Stadtzentrum gelegene Wohnung steht von 1. Februar bis 31. Juli 2020 für einen sechsmonatigen Aufenthalt zur Verfügung. Eine Kontaktperson vor Ort ermöglicht den Anschluss an die Belgrader Kunst- und Kulturszene.

Thurgauer Künstlerinnen und Künstler sind gefragt. (Bild: Archiv)

Der Aufenthalt in Belgrad führt die Kulturschaffenden an den Rand des sich formierenden Europas und in die Peripherie des vertrauten mitteleuropäischen Kulturraumes. Belgrad gehört zu den grössten Städten Südosteu- ropas, wo Jugendstilbauten und Art-Deco-Architektur mit Plattenbauten und postmodernen Glaspalästen kon- trastieren. Museen, …
* Weiterlesen…

Forschungsprojekt Kuhn/Münsterlingen bei leichter Verspätung auf Kurs

Kreuzlingen – Das 2015 beauftragte Forschungsprojekt zu den Medikamententests von Prof. Dr. Roland Kuhn ist weiter fortgeschritten und wird Ende 2019 wahrscheinlich veröffentlicht.

Symbolbild (Bild: Helene Souza /pixelio.de)

Das vom Regierungsrat des Kantons Thurgau im Jahr 2015 in Auftrag gegebene Forschungsprojekt über die Medikamententests, die von Prof. Dr. Roland Kuhn ab den 1950er Jahren in der Psychiatrischen Klinik Münsterlingen durchgeführt worden waren, ist weit gediehen. Dessen Abschluss erhält wegen einem krankheitsbedingtem Ausfall eines …
* Weiterlesen…

Kanton Thurgau macht bei App «VoteInfo» mit

Thurgau – Der Bund und die Kantone haben gemeinsam die App «VoteInfo» lanciert. Sie präsentiert an Abstimmungssonntagen ab 12 Uhr laufend aktualisierte Ergebnisse zu nationalen und kantonalen Urnengängen. Mit der App erhalten die Schweizer Stimmberechtigten einen neuen mobilen Zugang zu den offiziellen Informationen über die eidgenössischen und kantonalen Abstimmungen. «VoteInfo» ist ab sofort online und enthält die Erläuterungen zur Abstimmung vom 10. Februar 2019.

Die neue App kann bereits bei der Abstimmung im Februar zum tragen kommen. (Bild: zvg)

Alle Abstimmungsinformationen gebündelt auf dem Smartphone lesen können: So lautet das Ziel von «VoteInfo» – der App, die der Bund und die Kantone gemeinsam geschaffen haben. Zum ersten Mal stehen damit auf einer Plattform Abstimmungserläuterungen …
* Weiterlesen…

Wolfsverdacht im Kanton Thurgau bestätigt

Thurgau – Ende November 2018 wurden auf einer umzäunten Weide bei Berg TG mehrere gerissene und verletzte Schafe aufgefunden. Die Analyse der Rissbilder deutete auf ein grösseres Raubtier als Verursacher hin und legte die Vermutung nahe, dass es sich um einen Wolf handeln könnte. Die Resultate von genetischen Untersuchungen bestätigen nun, dass die Risse definitiv von einem Wolf stammen.

Der Wolf hat eindeutige Spuren hinterlassen. (Bild: paukereks/pixelio.de)

Ende November 2018 wurden in der Region Berg TG mehrere Schafe von einem grösseren Raubtier gerissen. Erste Untersuchungen der Risse durch die Jagd- und Fischereiverwaltung deuteten auf einen grossen Hund oder noch eher auf einen Wolf als Verursacher hin. Da die Rissbilder …
* Weiterlesen…

Erste Erfahrungen mit der Stellenmeldepflicht

Kreuzlingen – Die Stellenmeldepflicht löste im Vorfeld ihrer Einführung am 1. Juli gemischte Gefühle aus, sowohl seitens Arbeitgebenden als auch beim Amt für Wirtschaft und Arbeit Kanton Thurgau. Erstmals reflektierten nun das AWA und der Frauenfelder Arbeitgeber Baumer Electric AG gemeinsam ihre Erfahrungen mit der Stellenmeldepflicht.

V.l.n.r.: Gerold Eger, Werkleiter/Geschäftsführer Baumer Electric AG, Marco Schaffner, Leiter Personal Baumer Electric AG, Daniel Wessner, Leiter Amt für Wirtschaft und Arbeit und Heinz Erb, Leiter RAV Thurgau an der gemeinsamen Medienorientierung. (Bild: zvg)

Anlässlich der Medienkonferenz des AWA Thurgau bei der Baumer Electric AG in Frauenfeld kamen positive wie …
* Weiterlesen…