Archiv des Autors: Infodienst Thurgau

Notfalltreffpunkte in jeder Gemeinde eingerichtet

Thurgau – Im Kanton Thurgau wurden flächendeckend Notfalltreffpunkte eingerichtet. In jeder Gemeinde ist mindestens einer verfügbar. Im Krisenfall können die Notfalltreffpunkte der Bevölkerung als Anlaufstellen für Hilfe und Informationen dienen. Allen Thurgauer Haushalten wird in den nächsten Tagen ein Informationsflyer zugestellt.

Regierungspräsidentin Cornelia Komposch überreicht dem Märstetter Gemeinderat Fritz Hefti die Tafel für den Notfalltreffpunkt. Rechts Hans Peter Schmid, Chef des Amts für Bevölkerungsschutz und Armee. (Bild: zvg)

Geopolitische Vorkommnisse aber auch Naturereignisse, wie Trockenheit und Hochwasser verlangen, dass der Kanton und die Gemeinden die Bevölkerung im Krisenfall unterstützen können. …
* Weiterlesen…

Geologisches Tiefenlager: Nachvollziehbare Standort-Auswahl

Thurgau – Die Standortsuche für das Tiefenlager für radioaktive Abfälle ist einen Schritt weiter. Die Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle (Nagra) schlägt das Gebiet «Nördlich Lägern» vor. Für diesen Standort wird sie nun in den nächsten zwei Jahren ein Rahmenbewilligungsgesuch ausarbeiten und dem Bund einreichen.

(Bild: OpenClipart-Vectors/Pixabay)

Der Vorschlag der Nagra für den Standort «Nördlich Lägern» ist für den Kanton Thurgau auf der Basis der vorliegenden Resultate nachvollziehbar. Die Kantone haben den Prozess seit Beginn mit ihren Experten kritisch-konstruktiv begleitet. Der Regierungsrat des Kantons Thurgau vertrat immer die Haltung, dass der sicherste Standort in …
* Weiterlesen…

Die Arbeitslosenquote verharrt im Kanton Thurgau auf 1.8 %

Thurgau – Per 31. August haben die drei Thurgauer RAV-Zentren 2'793 arbeitslose Personen registriert. Damit sind 21 Personen mehr arbeitslos als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote verharrt auf 1.8 Prozent. Bei den Stellensuchenden ist ein leichter Rückgang zu verzeichnen.

(Bild: Pexels/Pixabay)

Im Vorjahresvergleich ist die Abnahme der Stellensuchenden beachtlich. Im August 2021 haben bei einer Quote von 4.5 Prozent 6’856 Personen eine Stelle gesucht. Ende August 2022 beläuft sich diese Zahl noch auf 5’435, was einer Abnahme von 1’421 Stellensuchenden entspricht. Auch die Quote der Arbeitslosen ist im …
* Weiterlesen…

Martin Angehrn wird Chef des Landwirtschaftsamts

Thurgau – Der neue Chef des Landwirtschaftsamts heisst Martin Angehrn. Der 39-Jährige tritt seine neue Aufgabe am 1. Dezember an. Er kennt die Landwirtschaft aus verschiedenen Blickwinkeln und ist mit den Thurgauer Betrieben bestens vertraut.

Martin Angehrn. (Bild: zvg)

Martin Angehrn ist in Steinach aufgewachsen und hat in Arbon seine Schulzeit absolviert. Danach durchlief er die landwirtschaftliche Ausbildung und schloss diese als Landwirt EFZ ab. Nach der Berufsmaturität absolvierte er die Schweizerische Hochschule für Landwirtschaft und schloss diese mit einem Bachelor in Agronomie mit …
* Weiterlesen…

Kanton Thurgau hebt das Feuerverbot auf

Thurgau – Die Regenfälle in den vergangenen Tagen haben die Situation im Wald entschärft. Deshalb hat das Departement für Bau und Umwelt per sofort die Waldbrandgefahr von Stufe vier auf Stufe drei reduziert, somit gilt kein Feuerverbot mehr.

(Bild: Clker-Free-Vector-Images/Pixabay)

Aufgrund der Trockenheit der vergangenen Wochen galt seit dem 21. Juli im Kanton Thurgau ein Feuerverbot in Wäldern und in Waldesnähe von 200 Metern sowie ein Verbot für das Abbrennen von Feuerwerken für das ganze Kantonsgebiet. Die Regenfälle in den vergangenen Tagen haben dazu geführt, dass sich …
* Weiterlesen…

Die Thurgauer Wirtschaft läuft auf hohen Touren, aber mit zunehmendem Gegenwind

Thurgau – Die Thurgauer Konjunktur ist lebhaft; der Gegenwind nimmt aber zu. Insbesondere in der Industrie blickt man vorsichtiger in die Zukunft als noch vor wenigen Monaten. Dies geht aus der soeben publizierten Augustausgabe des Thurgauer Wirtschaftsbarometers hervor.

(Bild: Nattanan Kanchanaprat/Pixabay)

Gemäss dem Thurgauer Wirtschaftsbarometer, der vom Kanton Thurgau, der Thurgauer Kantonalbank, der IHK Thurgau und dem Thurgauer Gewerbeverband getragen wird, läuft der Thurgauer Konjunkturmotor nach wie vor flott. Die Aussichten haben sich aber in vielen Bereichen eingetrübt.

In der Thurgauer Industrie war die Geschäftslage im Juli 2022 …
* Weiterlesen…

Botschaft zum Gastgewerbegesetz verabschiedet

Thurgau – Der Regierungsrat des Kantons Thurgau hat zuhanden des Grossen Rates die Botschaft zum Gesetz über das Gastgewerbe und den Handel mit alkoholhaltigen Getränken verabschiedet. Das neue Gesetz soll weniger Bestimmungen umfassen und schlank sein mit nur noch zwei Bewilligungsarten. Zahlreiche Hinweise aus der Vernehmlassung wurden aufgenommen.

(Bild: Dariusz Sankowski/Pixabay)

Das geltende Gesetz über das Gastgewerbe und den Handel mit alkoholhaltigen Getränken (Gastgewerbegesetz) vom 26. Juni 1996 regelt die gastgewerbliche Tätigkeit und den Handel mit alkoholhaltigen Getränken. Anstoss zur Revision dieses inzwischen rund 25-jährigen Gesetzes gab die im August 2020 vom Grossen Rat erheblich erklärte Motion …
* Weiterlesen…

Rachendiphtherie im Bundesasylzentrum Kreuzlingen nachgewiesen

Kreuzlingen – Im Bundesasylzentrum Kreuzlingen ist ein dritter Fall von Diphtherie aufgetreten. Nach zwei Fällen der harmloseren Hautdiphtherie vor gut einer Woche wurde nun bei einer Person die gefährlichere Rachendiphtherie nachgewiesen. 13 Kontaktpersonen werden ebenfalls untersucht.

(Bild: Gerd Altmann/Pixabay)

Nach den Rachendiphtheriefällen im Bundesasylzentrum (BAZ) Bern wird auch im Bundesasylzentrum Kreuzlingen vermehrt auf die Infektionskrankheit hin getestet. So waren  vor gut einer Woche zwei Fälle von kutaner (Haut-) Diphtherie, einer harmloseren Variante,  festgestellt worden. Nun ist im BAZ Kreuzlingen auch die gefährlichere Rachendiphtherie  aufgetreten. Der …
* Weiterlesen…

Aufhebung des Feuerverbots für Gas- und Elektrogrills

Thurgau – Aufgrund der Trockenheit der letzten Wochen gilt seit dem 21. Juli im Kanton Thurgau ein Feuerverbot in Wäldern und in Waldesnähe von 200 Metern sowie ein Verbot für das Abbrennen von Feuerwerken für das ganze Kantonsgebiet. Aufgrund der Regenfälle der vergangenen Tage hat das Departement für Bau und Umwelt beschlossen, den Betrieb von Gas- und Elektrogrills vom Feuerverbot auszunehmen.

(Bild: Holger Langmaier/Pixabay)

Aufgrund der regionalen Niederschläge vom 18. August 2022 sowie den flächendeckenden Regenfällen vom 19. August hat sich die Trockenheitslage in den Wäldern und in den Böden zumindest zurzeit weitestgehend entschärft. Wie lange diese Entspannung anhält, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt nur schwer abschätzen. Der Entscheid über …
* Weiterlesen…

Rückführung zweier Kinder nach Serbien

Thurgau – Das Obergericht verpflichtete eine Mutter, die mit den zwei gemeinsamen Kindern ferienhalber in die Schweiz gereist war und gegen den Willen des Vaters hier bleiben wollte, die Kinder zu ihm nach Serbien zurückzubringen.

Das Gericht verpflichtet die Mutter, die Kinder nach Serbien zurückzubringen. (Bild: succo/Pixabay)

Die Eltern waren 2016 gemeinsam mit ihrem damals vierjährigen Sohn und ihrer zweijährigen Tochter aus der Schweiz nach Serbien gezogen. Dort wurden sie 2021 geschieden; das serbische Gericht vertraute die Kinder der Mutter an und räumte dem …
* Weiterlesen…