Archiv des Autors: Infodienst Thurgau

Schöner Wohnen am See

Thurgau – Am Mittwoch, 26. Januar 2022 um 19.30 Uhr, findet im Museum für Archäologie Thurgau in Frauenfeld ein öffentlicher Vortrag statt. Archäologin Simone Benguerel berichtet über die taucharchäologischen Untersuchungen beim Orkopf im Untersee.

Tauchkampagne 2014 beim Orkopf. (Bild: AATG, Th. Keiser)

Die Archäologin Simone Benguerel berichtet über die vor wenigen Jahren entdeckten Pfahlbauten im Umfeld des Ausflusstrichters des Untersees in den Rhein. Direkt auf der Landesgrenze kamen Überreste von Dörfern aus der Jungsteinzeit und Bronzezeit zum Vorschein. Dank der Jahrringdatierungsmethode konnten die …
* Weiterlesen…

Schätze aus Glas in Thurgauer Böden

Thurgau – Glas gehört zu den ältesten und robustesten Werkstoffen der Menschheit. Archäologinnen und Archäologen im Thurgau stossen deshalb immer wieder auf kostbare gläserne Funde. Am Museumshäppli im Historischen Museum Thurgau vom Donnerstag, 27. Januar 2022, präsentiert Archäologe PD Dr. habil. Urs Leuzinger jahrhundertealte originale Glasstücke aus dem Thurgau und gewährt anhand deren Geschichte einen umwerfenden Einblick in die gläserne Vergangenheit des Kantons.

Bei heutigen Glasfunden handelt es sich meist um Grabbeigaben. (Bild: zvg)

Glas ist widerstandsfähig und erhält sich in den meisten Fällen gut. Gleichzeitig ist das Material in der Ur- und Frühgeschichte so wertvoll, dass es die Menschen oft rezyklieren und es selten unbeabsichtigt in den Boden gelangt. Am häufigsten …
* Weiterlesen…

Mammutbaum auf dem Arenenberg muss gefällt werden

Salenstein – Aus Sicherheitsgründen muss der Mammutbaum bei der Schlosskapelle Arenenberg Ende Januar gefällt werden. Er wurde in den 1950er-Jahren zu nahe an sie heran gepflanzt und droht nun, mit seinem mächtigen Wurzelwerk das Fundament der Kapelle zu sprengen.

Aus Sicherheitsgründen muss der Baum gefällt werden. (Bild: zvg)

Wie Abklärungen in den vergangenen Monaten ergeben haben, ist der Mammutbaum zu gross und zu mächtig für die oberirdischen und unterirdischen Platzverhältnisse vor Ort. Am Fuss des Stammes hat er das Terrain bereits um 50 Zentimeter angehoben. Damit das historische …
* Weiterlesen…

«Vereinsschmiede» – aktuelle Impulsworkshops für Vereine

Thurgau – Vereine – sei es im Sport, in der Kultur oder in der Gesellschaft – stehen immer wieder vor neuen Herausforderungen. Der Kanton Thurgau bietet diesen Unterstützung und organisiert 2022 bereits zum vierten Mal Workshops für Vereinsmacherinnen und Vereinsmacher. Die vier Kurse im März finden online statt.

Die Workshops richten sich an Vereinsmitglieder, die ihren Verein weiterbringen wollen. (Bild: skynesher)

Das Einmaleins des zukunftsorientierten, modernen Vereinsmanagements kompakt verpackt: Das ist die «Vereinsschmiede» des Kantons Thurgau. Die Impuls-Workshops werden seit 2019 in Zusammenarbeit mit dem Departement für Erziehung und Kultur, dem Gewerblichen Bildungszentrum Weinfelden sowie benevol Thurgau …
* Weiterlesen…

Thurgauer Arbeitslosenquote steigt auf 2,3 Prozent

Thurgau – Die Arbeitslosenquote liegt im Kanton Thurgau per 31. Dezember 2021 bei 2.3 Prozent. Konkret waren Ende 2021 3'531 Personen arbeitslos. Das ist ein Anstieg von 228 Arbeitslosen innerhalb eines Monats. Im November 2021 waren bei den drei Thurgauer Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) 3'303 Frauen und Männer als arbeitslos registriert. Die Arbeitslosenquote lag damals bei 2.1 Prozent. Eine Erhöhung ist auch bei den Stellensuchenden zu verzeichnen. Die Anzahl stieg von 6'709 im November auf 6'847 Stellensuchende (+138) im Dezember 2021. Die Quote der Stellensuchenden stieg entsprechend von 4.3 % im November auf 4.4 Prozent im Dezember.

(Bild: Pixabay)

Im Vergleich zum ebenfalls von der Pandemie betroffenen Vorjahresmonat Dezember 2020 liegen die Arbeitslosenzahlen deutlich tiefer. Im Dezember vor einem Jahr verzeichnete der Kanton Thurgau 4’290 Arbeitslose. Per Ende Dezember 2021 waren es 3’531, also 759 Personen weniger. Die Arbeitslosenquote verringerte sich innert Jahresfrist von 2.8 auf …
* Weiterlesen…

Zwei Rücktritte im Amtsarztdienst

Kreuzlingen/Region – Per 31. Dezember 2021 haben die beiden Amtsärzte Dr. med. Christoph Hafner aus Kreuzlingen und Dr. med. Eduard M. Schnegg aus Sulgen ihren Rücktritt als Amtsarzt eingereicht.

(Bild: Pixabay)

Christoph Hafner und Eduard M. Schnegg haben viele Jahre mit hoher Flexibilität und Engagement ihren Dienst als Amtsärzte geleistet und auch ausserhalb der Büroarbeitszeiten viele Einsätze mit der Staatsanwaltschaft und der Polizei absolviert. Das Departement für Finanzen und Soziales dankt den zurücktretenden Amtsärzten für die langjährige Zusammenarbeit.

In …
* Weiterlesen…

Erschliessung des Solarstrompotenzials

Thurgau – Im Kanton Thurgau steht ein Potenzial zur Solarstromproduktion von rund 2'370 Gigawattstunden zur Verfügung. Heute werden davon erst fünf Prozent, vorwiegend im Sommerhalbjahr, genutzt. Gestützt auf ein von der Abteilung Energie erarbeitetes Konzept hat der Regierungsrat entschieden, mit welchen Massnahmen das Potenzial von grossen Dachflächen und Infrastrukturanlagen besser erschlossen werden kann. Ausserdem wurde das Förderprogramm Energie angepasst.

(Bild: Pixabay)

Warum nutzen nur wenige Eigentümerinnen und Eigentümer von grossen Dachflächen und Infrastrukturanlagen die Möglichkeit zur nachhaltigen Solarstromproduktion? Dieser Frage ging die Abteilung Energie unter Einbezug von Fachleuten nach. Im Anschluss wurden Massnahmen definiert, mit denen der Zubau erhöht werden kann.

Selbst produzierter Solarstrom ist aufgrund der wegfallenden Netzkosten …
* Weiterlesen…

Besoldungen bereinigt

Salenstein – Der Regierungsrat hat im Landwirtschaftsamt und am Arenenberg die Besoldungen und Entschädigungen für Kommissionsmitglieder, Expertinnen und Experten sowie Inhaberinnen und Inhaber einzelner Nebenämter bereinigt.

Schloss Arenenberg in Salenstein. (Bild: Thurgau Tourismus)

Aufgrund neuer Aufgaben benötigt es einerseits zusätzliche Kommissionsmitglieder, Expertinnen und Experten, andererseits sind die Anforderungen gestiegen, was eine Erhöhung der Zuordnung innerhalb der Richtpositionen rechtfertigt. Dagegen können die Honigprobenehmerinnen und -nehmer gestrichen werden, weil diese wegen des Streptomycin-Verbotes nicht mehr zum Einsatz …
* Weiterlesen…

120’000 Franken aus dem Lotteriefonds für das Theater Konstanz

Thurgau/Konstanz – Der Regierungsrat des Kantons Thurgau hat dem Theater Konstanz für die Produktionen der Spielzeit 2021/2022 einen Beitrag von 120'000 Franken aus dem Lotteriefonds zugesprochen. Gemäss Schätzungen kommen rund 13 Prozent der Besucherinnen und Besucher aus dem Kanton Thurgau.

Das Theater Konstanz hat überregionale Strahlkraft. (Bild: ek)

Die Vorstellungen des Theaters Konstanz gehören auch für die Bevölkerung des Kantons Thurgau zum kulturellen Grundangebot. Gemäss Schätzungen des Theaters Konstanz kommen rund 13 Prozent der Besucherinnen und Besucher aus dem Kanton Thurgau. Der Anteil der Schweizer Abonnentinnen und Abonnenten an …
* Weiterlesen…

Auftrag für die Tiefbau- und Belagsarbeiten

Kemmental – Der Regierungsrat hat den Auftrag für die Tiefbau- und Belagsarbeiten der H470 in Kemmental an die Convia Bau AG aus Bürglen vergeben.

(Bild: zvg)

Die Vergabesumme beträgt 2’194’021 Franken. Die Kantonsstrasse zwischen Dippishausen und Bätershausen muss auf einer Länge von rund einem Kilometer vollständig saniert werden. Weil die Fundationsschicht stark mit polycyclischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) belastet ist und den Anforderungen an die Frostsicherheit nicht genügt, muss sie entsorgt und ersetzt werden. …
* Weiterlesen…