Archiv des Autors: Infodienst Thurgau

FDP verliert Nationalratssitz an die Grünen

Frauenfeld – Die Grüne Partei hat im Kanton Thurgau den Sitz der FDP erobert. Dieser war von Hansjörg Brunner gehalten worden. Neuer grüner Nationalrat ist der Eschliker Kurt Egger. Ebenfalls neu gewählt wurde der Weinfelder Manuel Strupler von der SVP. Die übrigen vier Thurgauer Nationalrätinnen und -räte wurden bestätigt.

Manuel Strupler (SVP). (Fotos: Raffael Soppelsa)

Die sechs Nationalrätinnen und -räte des Kantons Thurgau für die nächsten vier Jahre heissen: Diana Gutjahr, SVP (32 045), Verena Herzog, SVP (28 642), Manuel Strupler, SVP (25 635), Christian Lohr, CVP (19632), Edith Graf-Litscher, SP (16 101), Kurt Egger, Grüne (7846).

* Weiterlesen…

Häberli und Stark gewählt

Frauenfeld – Brigitte Häberli bleibt im Ständerat, Jakob Stark verteidigt den Sitz von Roland Eberle.

Brigitte Häberli CVP und Jakob Stark vertreten den Kanton Thurgau im Ständerat. (Foto: Raffael Soppelsa)

Die bisherige Ständerätin Brigitte Häberli von der CVP konnte ihren Sitz halten. Sie erhielt 43’434 Simmen. Nach dem Rücktritt von Roland Eberle kämpften fünf Kandidierende um den frei werdenden zweiten Sitz im Ständerat. Jakob …
* Weiterlesen…

Gewässer sollen dank «AquaSan» gesünder werden

Salenstein/Güttingen – In den kommenden acht Jahren soll dank des Projekts «AquaSan» ein besserer Umgang mit Pflanzenschutzmitteln erreicht werden. Dank des Projekts werden die Eintragswege solcher Mittel in Gewässer eruiert. Die Federführung liegt beim Bildungs- und Beratungszentrum Arenenberg, die Messungen in den Bächen haben in diesem Sommer begonnen.

Margie Koster vom Amt für Umwelt präsentiert eines der Messgeräte. (Bild: ID)

Am 3. Juli 2019 hat der Grosse Rat des Kantons Thurgau einstimmig den Nachtragskredit in der Höhe von 1,7 Millionen Franken für das Projekt «AquaSan» beschlossen. Damit war der Weg frei für einen weiteren wichtigen Beitrag des …
* Weiterlesen…

Neubau aus Recyclingbeton

Kreuzlingen – Nach 13 Monaten ist der Rohbau des Erweiterungsbaus der Pädagogischen Hochschule auf dem Campus Bildung Kreuzlingen so gut wie abgeschlossen. Für den zweigeschossigen Neubau wurde zu grossen Teilen Recyclingbeton verwendet und damit Ressourcen geschont.

Für den zweigeschossigen Neubau der PH Thurgau wurde zu grossen Teilen Recyclingbeton verwendet.  (Bild: zvg)

Die Pädagogische Hochschule Thurgau (PHTG) bildet mit der Pädagogischen Maturitätsschule Kreuzlingen (PMS) und der Kantonschule Kreuzlingen den Campus Bildung Kreuzlingen. Die im Herbst 2008 in Betrieb genommenen Gebäude P und M wurden für eine …
* Weiterlesen…

Erstmals seit Jahren beziehen weniger Personen im Thurgau Sozialhilfe

Kanton - Im Kanton Thurgau wurden 2018 deutlich weniger Personen von der Sozialhilfe unterstützt als im Vorjahr. Die Sozialhilfequote ging auf 1,6 Prozent zurück. Die Entwicklung spiegelt sich auch in den Sozialhilfeausgaben der Thurgauer Gemeinden: Diese haben erstmals seit zehn Jahren deutlich abgenommen.

Nur in Gottlieben waren die Pro-Kopf-Ausgaben mit 505 Franken höher. In so kleinen Gemeinden können aber bereits einige wenige bedürftige Personen oder Familien die Sozialhilfekosten pro Kopf stark beeinflussen. (Datenquellen: Sozialamt des Kantons Thurgau, Dienststelle für Statistik Kanton Thurgau)

Die gute Lage auf dem Arbeitsmarkt führte im Jahr 2018 …
* Weiterlesen…

Die Borkenkäfersituation ist sehr angespannt

Thurgau – Zu Beginn des Waldwirtschaftsjahres 2019/2020 fordert das Forstamt des Kantons Thurgau die Waldbesitzer dazu auf, die Fichten wegen der angespannten Borkenkäfersituation genau zu beobachten.

Fichtenzwangsnutzung in Ermatingen. (Bild: zvg)

Als Folge des Trockensommers 2018 sind viele Fichten geschwächt. Aufgrund des heissen Sommers 2019 konnte sich mehr als eine Generation von Borkenkäfern entwickeln. Daher sind viele Fichten vom Borkenkäfer befallen. Nicht nur einzelne Bäume auch ganze Waldpartien sind stark betroffen. Das Forstamt ruft die …
* Weiterlesen…

Verzicht auf Anpassung der Verordnung zum Krankenversicherungsgesetz

Kanton – Nach der Kritik des Bundesrates, mit dem Aufführen von Minderjährigen auf der Liste der säumigen Prämienzahler (LSP) in Konflikt mit der UNO-Kinderrechtskonventionen zu geraten, hat sich der Regierungsrat des Kantons Thurgau darüber beraten. Aus seiner Sicht ist ein genereller Konflikt der Thurgauer LSP-Regelung mit der UNO-Konvention nicht ersichtlich. Der gesamtheitliche Ansatz der Thurgauer Regelung mit LSP und Case Management erfüllt die UNO-Kinderrechtskonvention sehr gut.

Der Regierungsrat hat die Einschätzung des Bundesrates geprüft. Einen Konflikt zwischen der Thurgauer Regelung und der UNO-Konvention stellt er nicht fest. (Bild: Bernd Kasper/pixelio.de)

Im Kanton Thurgau sind die LSP und das Case Management der Gemeinden eine Einheit, die schweizweit einmalig ist. Mit der Liste wird sichergestellt, dass mit …
* Weiterlesen…

Entschuldigung wegen Medikamententests

Münsterlingen – Historikerinnen und Historiker der Universität Zürich haben im Auftrag der Thurgauer Regierung die Medikamententests an der Psychiatrischen Klinik Münsterlingen untersucht. Die Ergebnisse der Forschung liegen nun in Buchform vor. Klinikdirektor Roland Kuhn hat demnach zwischen 1946 und 1980 mindestens 67 Prüfsubstanzen getestet. Betroffen waren bis zu 3000 Patientinnen und Patienten. Der Regierungsrat hat sich an einer Medienorientierung bei den Betroffenen entschuldigt. Und er wird in Münsterlingen ein «Zeichen der Erinnerung» setzen.

Restbestände aus der Klinik Münsterlingen: 25’000 Dragées G 35259 Ketimipramin à 60 Milligramm. (Bild: ID)

Das Ausmass der Medikamententests in der Psychiatrischen Klinik Münsterlingen ist beträchtlich. Das Forschungsteam unter der Leitung von Marietta Meier, Professorin an der Universität Zürich, hat die Medikamententests untersucht und die Ergebnisse im Buch «Testfall …
* Weiterlesen…

Thurgauer Schulsporttag

Kreuzlingen – Am Mittwoch, 11. September 2019, findet auf den Sportanlagen Burgerfeld und der Pä-dagogischen Maturitätsschule in Kreuzlingen der traditionelle Thurgauer Schulsporttag statt. Dabei qualifizieren sich die besten Teams in der Sparte «Leichtathletik» für den Internationalen Bodenseeschulcup 2019in Balgach sowie für den Schweizerischen Schulsporttag 2020 in Chur.

Startzeiten: 5. Klasse: ab 8.15 Uhr, 6. Klasse: ab 9.15 Uhr, 7. bis 9. Klasse: ab 13.10 Uhr. (Bild: zvg)

Mehr als 200 Thurgauer Teams, bestehend aus sechs bis acht Jugendlichen von der fünfte bis zur neunte Klasse, werden am Thurgauer Schulsporttag um wichtige Punkte kämpfen.

Startliste und Zeitplan hier.

Der Kanton Thurgau hat schweiz­weit am wenigsten Polizisten

Region – Der Regierungsrat des Kantons Thurgau legt dem Grossen Rat eine Botschaft vor betreffend Erhöhung des Bestandes der Kantonspolizei innert zehn bis zwölf Jahren von heute 384 auf maximal 475 Polizistinnen und Polizisten. Die Erhöhung ist notwendig, da die Polizeiarbeit komplexer und anspruchsvoller geworden ist. Zudem ist die Bevölkerung im Kanton Thurgau deutlich gewachsen.

Regierungsrätin Cornelia Komposch und Jürg Zingg, Kommandant der KantonspolizeiThurgau, präsentieren die Botschaft zur Erhöhung des Bestandes der Kantonspolizei. (Bild: zvg)

Die Kantonspolizei Thurgau ist eine gut aufgestellte Organisation, die bei Bevölkerung und Behörden in hohem Masse akzeptiert ist. Die Polizeiarbeit wird jedoch immer komplexer, die Belastung und die Anforderungen …
* Weiterlesen…