Archiv des Autors: Infodienst Thurgau

Sebastian Wörwag neuer Präsident des Hochschulrats der PHTG

Der Regierungsrat des Kantons Thurgau hat Sebastian Wörwag für die Amtsperiode 2020 bis 2024 zum Präsidenten des Hochschulrats der Pädagogischen Hochschule Thurgau ernannt.

Sebastian Wörwag. (Bild: Hannes Thalmann)

Das Amt der Präsidentin oder des Präsidenten des Hochschulrats der Pädagogischen Hochschule Thurgau (PHTG) ist im Herbst öffentlich ausgeschrieben worden. Aus den eingegangenen Bewerbungen sind drei Personen zu Gesprächen mit einem Wahlausschuss unter der Leitung der Chefin des Departements für Erziehung und Kultur sowie …
* Weiterlesen…

5G-Situation im Kanton Thurgau

Thurgau – Im Dezember 2019 erhöht sich die Zahl der 5G-Antennen im Thurgau von 28 auf 70. Die gesamthafte Strahlen-Exposition der Bevölkerung ändert sich dadurch aber nicht, weil bestehende Dienste vom Netz genommen wurden. Um die Diskussionen rund um die Einführung von 5G zu versachlichen, hat das kantonale Amt für Umwelt (AfU) eine technische Orientierungshilfe für die Gemeinden verfasst.

Gemäss dem Amt für Umwelt nimmt trotz der Umstellung die Gesamt-Strahlen-Exposition nicht zu. (Bild: mohamed Hassan/Pixabay)

Die Zahl der aktiven 5G-Antennen ist im Kanton Thurgau im Dezember sprunghaft angestiegen. Hintergrund ist, dass ein Netzbetreiber das 5G-Signal nun auch über die herkömmliche Frequenz um 2100 MHz verbreitet, was ohne vorgängige …
* Weiterlesen…

Kopfsprung ins Mittelalter

Frauenfeld/Kreuzlingen – An der Schlossführung vom Samstag, 4. Januar 2020, nimmt Historikerin Iris Hutter eine Auswahl dieser Schätze genauer unter die Lupe und ermöglicht Besucherin-nen und Besuchern einen spannenden Einblick in die Lebenswelt der Menschen im Mittelalter.

Die Mitra aus Kreuzlingen ist einer der ganz besonderen Schätze im Historischen Museum Thurgau. (Bild: zvg)

Das Mittelalter ist eine düstere Zeit – diese Vorstellung ist in vielen Köpfen verankert. Damals sind aber auch Schätze entstanden, die bis heute überdauern. An der Schlossführung vom Samstag, 4. Januar 2020, nimmt …
* Weiterlesen…

Schülerzahlen steigen, Steuerbelastung sinkt

Thurgau – Die Publikation «Schulfinanzen 2018» erscheint im neuen Kleid. Die wichtigsten Aussagen werden in der Broschüre neu konsequent grafisch dargestellt, was den Überblick erleichtert. Die Leserinnen und Leser erfahren unter anderem, dass der Wachstumstrend bei der Schülerzahl weiter anhält, die Steuerbelastung aber trotzdem rückläufig ist.

Mehr Schüler als im Vorjahr besuchten öffentliche Schulen. (Bild: 200 Degrees/Pixabay)

Rund 29’800 Kinder und Jugendliche besuchten 2018 die öffentliche Schule im Kanton Thurgau, knapp 300 mehr als im Vorjahr. Gemäss aktuellen Prognosen wird die Schülerzahl bis ins Jahr 2022 weiter ansteigen – auf 32’700 Kinder und Jugendliche. Der …
* Weiterlesen…

Thurgauer Jahrbuch

Region – Die Ausgabe 2019 des statistischen Jahrbuchs «Kanton Thurgau im Fokus» ist soeben erschienen. Die farbige, übersichtliche Broschüre bietet eine Fülle von wissenswerten und spannenden Informationen zum Thurgau. Beispielsweise gehört Tägerwilen zu den Gemeinde, in denen am meisten Arbeitsplätze geschaffen wurden.

Tägerwilen blickt auf eine blühende Zukunft. (Bild: archiv)

Das statistische Jahrbuch «Kanton Thurgau im Fokus» ist eine handliche, lebendig gestaltete Broschüre, die zum gezielten Nachschlagen ebenso wie zum Schmökern und Entdecken einlädt. Wie viele Deutsche lebten Ende 2018 im Kanton Thurgau? Die Antwort findet sich im Kapitel «Bevölkerung»: 22’557.

Beim …
* Weiterlesen…

Begabtenförderung Sport, Musik und Tanz wird neu geregelt

Thurgau – Der Regierungsrat hat die Revision des Rahmenkonzepts «Begabtenförderung Sport, Musik und Tanz in der Volksschule» genehmigt. Die Anpassung wurde nötig, weil es inzwischen neue Möglichkeiten gibt, die Stundentafel für die Begabtenförderung individuell anzupassen.

Das Rahmenkonzept regelt unter anderem Bedingungen für die Aufnahme und die Anzahl Plätze an den Talentschulen. (Bild: S. Hofschlaeger/pixelio.de)

Das Rahmenkonzept regelt unter anderem, welche Beiträge der Kanton und die Schulgemeinden an Angebote zur Begabtenförderung in den Bereichen Sport, Musik und Tanz zahlen, aber auch, welche Bedingungen für die …
* Weiterlesen…

FDP verliert Nationalratssitz an die Grünen

Frauenfeld – Die Grüne Partei hat im Kanton Thurgau den Sitz der FDP erobert. Dieser war von Hansjörg Brunner gehalten worden. Neuer grüner Nationalrat ist der Eschliker Kurt Egger. Ebenfalls neu gewählt wurde der Weinfelder Manuel Strupler von der SVP. Die übrigen vier Thurgauer Nationalrätinnen und -räte wurden bestätigt.

Manuel Strupler (SVP). (Fotos: Raffael Soppelsa)

Die sechs Nationalrätinnen und -räte des Kantons Thurgau für die nächsten vier Jahre heissen: Diana Gutjahr, SVP (32 045), Verena Herzog, SVP (28 642), Manuel Strupler, SVP (25 635), Christian Lohr, CVP (19632), Edith Graf-Litscher, SP (16 101), Kurt Egger, Grüne (7846).

* Weiterlesen…

Häberli und Stark gewählt

Frauenfeld – Brigitte Häberli bleibt im Ständerat, Jakob Stark verteidigt den Sitz von Roland Eberle.

Brigitte Häberli CVP und Jakob Stark vertreten den Kanton Thurgau im Ständerat. (Foto: Raffael Soppelsa)

Die bisherige Ständerätin Brigitte Häberli von der CVP konnte ihren Sitz halten. Sie erhielt 43’434 Simmen. Nach dem Rücktritt von Roland Eberle kämpften fünf Kandidierende um den frei werdenden zweiten Sitz im Ständerat. Jakob …
* Weiterlesen…

Gewässer sollen dank «AquaSan» gesünder werden

Salenstein/Güttingen – In den kommenden acht Jahren soll dank des Projekts «AquaSan» ein besserer Umgang mit Pflanzenschutzmitteln erreicht werden. Dank des Projekts werden die Eintragswege solcher Mittel in Gewässer eruiert. Die Federführung liegt beim Bildungs- und Beratungszentrum Arenenberg, die Messungen in den Bächen haben in diesem Sommer begonnen.

Margie Koster vom Amt für Umwelt präsentiert eines der Messgeräte. (Bild: ID)

Am 3. Juli 2019 hat der Grosse Rat des Kantons Thurgau einstimmig den Nachtragskredit in der Höhe von 1,7 Millionen Franken für das Projekt «AquaSan» beschlossen. Damit war der Weg frei für einen weiteren wichtigen Beitrag des …
* Weiterlesen…

Neubau aus Recyclingbeton

Kreuzlingen – Nach 13 Monaten ist der Rohbau des Erweiterungsbaus der Pädagogischen Hochschule auf dem Campus Bildung Kreuzlingen so gut wie abgeschlossen. Für den zweigeschossigen Neubau wurde zu grossen Teilen Recyclingbeton verwendet und damit Ressourcen geschont.

Für den zweigeschossigen Neubau der PH Thurgau wurde zu grossen Teilen Recyclingbeton verwendet.  (Bild: zvg)

Die Pädagogische Hochschule Thurgau (PHTG) bildet mit der Pädagogischen Maturitätsschule Kreuzlingen (PMS) und der Kantonschule Kreuzlingen den Campus Bildung Kreuzlingen. Die im Herbst 2008 in Betrieb genommenen Gebäude P und M wurden für eine …
* Weiterlesen…