Archiv des Autors: Infodienst Thurgau

Keine Verlängerung der Vogelgrippe-Massnahmen

Region – Die Lage bei der Vogelgrippe hat sich erwartungsgemäss weiter entspannt. Ein Eintrag der Aviären Influenza in die Hausgeflügelbestände konnte verhindert werden. Die vom Bund und den Kantonen ergriffenen Massnahmen werden daher nicht verlängert. Sie enden somit am 15. März 2021. Das Veterinäramt dankt der Bevölkerung, insbesondere allen Geflügelhalterinnen und Geflügelhaltern, für die Unterstützung bei der Umsetzung der Präventionsmassnahmen.

Aufgrund der aktuellen Lage werden die Massnahmen nicht verlängert. (Bild: Fabio Sommaru/pixelio)

Seit Oktober 2020 wurden in Europa zahlreiche an hochpathogener Aviärer Influenza (HPAI) des Subtyps H5 verstorbene Wildvögel gemeldet. Besonders betroffen waren Gänse, Enten und Schwäne, aber auch Möwen, andere Seevögel und Greifvögel. Viele Mitgliedstaaten der Europäischen Union …
* Weiterlesen…

Historisches Museum Thurgau ersteigert abgewandertes Kulturgut

Thurgau – Im 19. Jahrhundert hebt der Thurgau seine Klöster auf und veräussert deren hochkarätige Kunstwerke. Mit dem Erlös füllt der noch junge Kanton seine leeren Kassen. Das Sammlungskonzept des Historischen Museums Thurgau sieht vor, solches Kulturgut in den Kanton zurückzuholen und für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Mit der Ersteigerung einer Buchmalerei aus dem Kloster St. Katharinental ist dem Museum ein weiterer Schritt in diese Richtung geglückt.

Die aus einem Chorbuch ausgeschnittene Miniaturmalerei stammt aus dem Nachlass des amerikanischen Verlegerehepaars Michael und Cornelia Bessie. (Bild: Christie’s, London)

Im 14. Jahrhundert entstehen in unserer Region grossformatige, mehrere Kilo schwere Gesangbücher für den Gottesdienst. Deren Pergamentseiten sind kunstvoll mit Tinte beschrieben und mit feinsten Pinselstrichen auf kostbarem Goldgrund …
* Weiterlesen…

Strassensanierung Bruster – Waldhof in Langrickenbach

Langrickenbach – Alle Planungsvorbereitungen wie Projektierung, Kreditgenehmigung, Submission und Arbeitsvergabe sind abgeschlossen. Damit sind die Voraussetzungen gegeben, dass die mit den Bauarbeiten beauftragte Firma mit den Bauausführungen am 15.März 2021 beginnen kann.

Während den Roharbeiten wird der Verkehr umgeleitet. (Bild: kalhh/Pixabay)

Unter der Leitung des kantonalen Tiefbauamts sowie der Werkeigentümer starten die umfangreichen Tief- und Strassenbauarbeiten im Westen des Projektperimeters und werden danach in östlicher Richtung fortgesetzt. Geplant ist, dass nach den
Osterfesttagen eine zweite Arbeitsgruppe mit den Strassenbauarbeiten beginnt.
Während die Erneuerung …
* Weiterlesen…

Unter dem Einfluss der Pandemie

Thurgau – In der Thurgauer Wirtschaft bleibt die Lage weiterhin angespannt. Die Erwartungen für die nächsten Monate sind durchzogen. Dies geht aus der soeben publizierten Februar-Ausgabe des Thurgauer Wirtschaftsbarometers hervor.

In der Metallindustrie und im Maschinenbau ist der Auftragsbestand vielerorts zu niedrig. (Bild: EFAFLEX_Schnelllauftore/Pixabay)

Gemäss dem Thurgauer Wirtschaftsbarometer, der vom Kanton Thurgau, der Thurgauer Kantonalbank, der IHK Thurgau und dem Thurgauer Gewerbeverband getragen wird, zeigen sich die Spuren der zweiten Corona-Welle in der Thurgauer Wirtschaft deutlich. Nicht alle Bereiche …
* Weiterlesen…

Bundesrat Berset eröffnet Thurgauer Impfschiff

Region – Am Dienstag, 2. Februar 2021, hat der Kanton Thurgau im Beisein von Bundesrat Alain Berset sein zweites kantonales Covid-19-Impfzentrum in Betrieb genommen.

Die MS Thurgau kommt nach zwei Wochen Halt in Romanshorn nach Kreuzlingen. (Bild: zvg)

Auf der MS Thurgau wird seit heute Dienstag geimpft. Diese Woche ist es in Romanshorn stationiert, fährt dann für zwei Wochen nach Kreuzlingen und anschliessend nach Arbon. Auf dem Schiff der Schweizerischen Bodensee Schifffahrt AG …
* Weiterlesen…

Vorbeugende Massnahmen gegen Vogelgrippe

Region – Bei einer Krähe in der Nähe von Radolfzell wurde das Vogelgrippe-Virus H5N5 nachgewiesen. Dies ist der zweite Fall von Vogelgrippe nahe der Schweizer Grenze. Deswegen ordnet das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) zusammen mit den kantonalen Behörden weitere Massnahmen an. Diese sollen den Eintrag des Virus in Hausgeflügelbestände verhindern. Für eine Übertragbarkeit des Virus auf den Menschen gibt es keine Hinweise.

Im Kanton Thurgau besteht das Kontrollgebiet aus einem ein Kilometer breiten, das Beobachtungsgebiet aus einem drei Kilometer breiten Streifen entlang des Bodensee- und Rheinufers. (Bild: zvg)

Rund um den Bodensee werden Kontroll- und Beobachtungsgebiete eingerichtet. Geflügelhalter sind angehalten, die entsprechenden Massnahmen zu beachten. In den Kontrollgebieten gelten unter anderem …
* Weiterlesen…

Testkäufe zeigen weniger Verstösse

Frauenfeld – Im Herbst 2020 hat das Blaue Kreuz Prävention und Gesundheitsförderung TG/SH in fünf Thurgauer Gemeinden Alkohol- und Tabaktestkäufe durchgeführt. Auch dieses Jahr ist die Verstossquote im Vergleich zum Vorjahr gesunken.

Testkäufe zeigen weniger Verstösse auf. (Bild: günther gumhold/ pixelio.de)

Beim Bier und Wein lag sie bei 18 Prozent und bei Spirituosen bei 12 Prozent. Bei den Tabaktestkäufen gab es gar keine Verstösse. Im schweizweiten Vergleich liegt der Kanton Thurgau damit leicht unter dem Durchschnitt. Ob diese Resultate im Zusammenhang …
* Weiterlesen…

Regierungsrat verlängert die kantonalen Massnahmen

Thurgau – Im Dezember hatte der Regierungsrat des Kantons Thurgau beschlossen, die Massnahmen des Bundes punktuell zu verschärfen. Nachdem der Bund per 18. Januar die Verschärfung oder die Verlängerung der schweizweiten Massnahmen beschlossen hat, verlängert der Regierungsrat nun auch die kantonalen Massnahmen bis Ende Februar.

Die weitergehenden kantonalen Massnahmen werden ebenfalls bis am 28. Februar beibehalten. (Bild: Gerd Altman/Pixabay)

Der Bundesrat hat angesichts der angespannten epidemiologischen Lage an seiner Sitzung vom 13. Januar verschiedene Entscheide gefällt. Er hat zum einen die im Dezember beschlossenen Massnahmen um fünf Wochen verlängert: Restaurants, Kulturbetriebe, Sportanlagen und Freizeiteinrichtungen …
* Weiterlesen…

Alessandro Tani neuer Leiter des Strassenverkehrsamtes

Thurgau – Das Strassenverkehrsamt des Kantons Thurgau wird ab dem 1. Juni 2021 von Alessandro Tani geleitet. Er folgt auf Ernst Anderwert, der das Strassenverkehrsamt seit seinem Amtsantritt 2000 wesentlich geprägt hat.

Alessandro Tani. (Bild: zvg)

Der neue Leiter des Strassenverkehrsamts heisst Alessandro Tani. Nach einer Lehre als Maschinenmechaniker absolvierte der 51-Jährige auf dem zweiten Bildungsweg die eidgenössische Matura und studierte danach Rechtswissenschaften. Nach Führungs- und Managementweiterbildungen erlangte er 2015 ausserdem den Master in Business Law. In den vergangenen sieben Jahren …
* Weiterlesen…

Kanton plant Impfzentrum auf einem Bodenseeschiff

Frauenfeld – Am Donnerstag nimmt das erste kantonale Covid-19-Impfzentrum in Frauenfeld seinen regulären Betrieb auf. Ein zweites Impfzentrum wird ab 2. Februar 2021 auf der MS Thurgau eingerichtet werden. Die Thurgauer Bevölkerung wird sich dort an den Standorten Kreuzlingen, Romanshorn und Arbon impfen lassen können.

Auf der MS Thurgau soll gegen Covid-19 geimpft werden. (Bild: SBS Schifffahrt AG)

Das erste kantonale Covid-19-Impfzentrum wurde am Montag, 11. Januar, in Frauenfeld aufgestellt. Am Dienstag und Mittwoch wurden die Impfabläufe soweit optimiert, dass es morgen Donnerstag in den regulären Betrieb übergehen kann. Das zweite Impfzentrum steht ab …
* Weiterlesen…