Archiv des Autors: Kathrin Brunner

«Die Gitarre war meine erste Liebe»

Tägerwilen/Basel – Schon als kleiner Junge träumte er davon Musik zu machen, heute ist er erfolgreicher Produzent, Komponist, Live- und Studiogitarrist. Der Tägerwiler Philippe Merk hatte stets ein klares Ziel vor Augen, zeigte Durchhaltevermögen und wurde belohnt. Vor kurzem hat er zusammen mit Sänger Baschi unter dem Namen «Rebel Inc.» in Basel ein eigenes Studio eingerichtet. Wie kam’s und wie läuft’s? Zeit für einen Besuch.

Philippe Merk (r.) und Sebastian Bürgin, alias Baschi, auf dem schicken Chesterfield Sofa im Aufnahmeraum. (Bild: Kathrin Brunner)

Mit einem Lächeln im Gesicht läuft uns Philippe Merk entgegen. Ein sympathischer Typ mit kinnlangem Haar und Viertagebart, die Arme von kunstvollen Tatoos geziert. «Habt ihr keinen Parkplatz vor der Haustür …
* Weiterlesen…

Von Hochgefühlen und tiefen Abstürzen

Kreuzlingen – Mit einem Ein-Mann-Theaterstück machte die Offene Jugendarbeit Kreuzlingen vergangene Woche auf die Gefahren des Drogenkonsums aufmerksam. Sechs Sekundarschulklassen sahen die zwei Aufführungen des präventiven Theaterstücks im Jugendhaus an der Seestrasse.

Paranoid: Wolfgang Sosnowski demonstriert, wie er Schüler in einem Bus mit einer Pistole bedroht hat – er dachte sie seien Spitzel des BKA. (Bild: kb)

Wer Drogen nimmt wird nicht nur sich selbst schaden, sondern auch seinen Angehörigen und Freunden viel Kummer und Sorge bereiten. Dass dies so ist, …
* Weiterlesen…

Für eine blühende Weihnachtszeit

Blütenstil in Tägerwilen lud am vergangenen Wochenende zur Weihnachtsausstellung. Von klassisch roten Weihnachtssternen, über kunstvoll arrangierte Gestecke und Kränze, bis hin zu glanzvollen aber auch witzigen Dekoartikeln ist hier allerlei Schönes für die Advents- und Weihnachtszeit zu finden. Hier ein paar Impressionen. (Bilder: Kathrin Brunner)


* Weiterlesen…

Nocturne holt den Stern an den See

Kreuzlingen – Gerade erst gab es 15 Gault Millau-Punkte, nun folgt bereits der erste Michelin-Stern. Das Gourmetrestaurant «Nocturne» in Kreuzlingen hat sich damit innert kurzer Zeit in der Riege der Spitzengastronomie einen Platz erobert. Diesen gilt es nun zu behalten.

Restaurantleiter Thomas Haist (l.) und Küchenchef Jochen Fecht stossen an auf den Stern-Erfolg. (Bild: kb)

Es köchelte bereits in der Gerüchteküche: Das «Nocturne» soll einen Stern erhalten, hiess es da in den letzten Wochen. «Als am Dienstagnachmittag dann die Liste mit den Michelin-Sternen 2014 veröffentlicht wurde, liessen wir erst …
* Weiterlesen…

Hoch hinaus an der Kletterwand

Klettern – Wer den Winter nicht gerne auf Skiern verbringt, um fit zu bleiben, dem sei das Indoor-Klettern wärmstens ans Herz gelegt. Es ist nicht bloss eine spassige Alternative zum üblichen Wintersport, sondern ein effektives Training von Kopf bis Fuss.

Mit Indoor-Klettern fit durch den Winter. (Bild: klz)

Wenn die Temperaturen sinken und der erste Schnee fällt, endet für manch einen die jährliche Sportsaison. Skifahren, Snowboarden und Co. sind nicht jedermanns Sache und auch Laufschuhe und Rennvelo werden meist sorgsam im Keller verstaut. Wie wäre es aber, das Training …
* Weiterlesen…

Gemeinsam für Fasnacht

Kreuzlingen – Die Kreuzlinger Fasnachtsvereine läuteten am Montag mit einer Vernissage der besonderen Art gemeinsam die fünfte Jahreszeit ein.

(Bild: kb)

Schon von Weitem sah man die roten Asia-Lampions am Boulevard vor der Thurgauer Kantonalbank. Die beiden Guggenmusiken «Gasseschränzer» und «Grenzpföhl» gaben Kostproben aus ihren Repertoires und auch die Narrengesellschaft Emmishofen (NGE) sowie die Bodanesen Clique waren vor Ort. Trotz Kälte blieben zahlreiche neugierige Passanten stehen, um sich …
* Weiterlesen…

Spitzen-Saison fürs Hörnli

Kreuzlingen – Das Schwimmbad Hörnli konnte in diesem Jahr einen Besucher-Rekord verzeichnen. Um es für die kommende Saison noch attraktiver zu gestalten, sind Investitionen für rund 184000 Franken geplant. Ein Wermutstropfen für die Bad-Genossenschaft: Chefbadmeister Felix Lenz verlässt das Hörnli.

Felix Lenz (l.) und Jürg Schlatter. (Bild: kb)

Die Badesaison im Schwimmbad Hörnli ist für dieses Jahr vorbei. Lediglich ein paar Enten tummeln sich noch in den Becken, die bereits winterfest gemacht sind. Schon jetzt geben die Zahlen Gewissheit: «Dieses Jahr war ein Spitzenjahr», sagt Jürg Schlatter, Präsident der …
* Weiterlesen…

«BoulevArt» zum Fasnachtsbeginn

Die Kreuzlinger Fasnachtsvereine läuteten am Montag mit einer Vernissage der besonderen Art gemeinsam die fünfte Jahreszeit ein. Die beiden Guggenmusiken «Gasseschränzer» und «Grenzpföhl» gaben Kostproben aus ihren Repertoires und auch die Narrengesellschaft Emmishofen (NGE) sowie die Bodanesen Clique waren vor Ort. Trotz Kälte blieben zahlreiche neugierige Passanten stehen, um sich …
* Weiterlesen…

Reh und Kitz von Hund gerissen

Kreuzlingen – Zwei tote Rehe wurden vergangene Woche im Gebiet Girsberg aufgefunden – offensichtlich von einem Hund gerissen, gibt der Kreuzlinger Wildhüter Hugo Olbrecht bekannt. Nun wollen die Jäger das Gebiet vermehrt im Auge behalten. Sie dürfen Hunde erschiessen, wenn sie auf frischer Tat ertappt werden.

Der Hund hat tiefe Wunden bei der Rehgeiss hinterlassen. (Bild: kb)

Es war am Donnerstagmorgen vergangener Woche, als Hugo Olbrecht den Anruf von Schlossbesitzer Kurt Schmid-Andrist erhält: Im Gebiet um Schloss Girsberg liegt ein totes Reh – schon das zweite in der Woche. Dem erfahrenen Wildhüter bot sich ein …
* Weiterlesen…

Kreuzlingen schwitzt

Kreuzlingen – Wer schon immer mal ausprobieren wollte, ob Eishockey oder Fussball der richtige Sport für ihn ist, ob Salsa-Tanzen und Turnen Spass machen oder ob er seine Freizeit vielleicht lieber mit Schnorcheln verbringen möchte, der hat in der kommenden Woche die Möglichkeit, das herauszufinden: Denn vom 4. bis 9. November veranstaltet das Sportnetz Kreuzlingen wieder die Schnupperwoche der Kreuzlinger Sportvereine.

(Bild: zvg)

Statt sich also bei grauem Herbstwetter der Gemütlichkeit hinzugeben, können nächste Woche nach Herzenslust verschiedene Sport- und Bewegungsarten ausprobiert werden. Das Angebot ist kostenlos und richtet sich sowohl an Kinder als auch an Erwachsene und Senioren. Auch Interessierte aus der Region dürfen in die Trainings schnuppern. «Die …
* Weiterlesen…