Archiv für den Autor: Stefan Böker

Technische Betriebe rechnen mit Plus

Kreuzlingen – Die Technischen Betriebe Kreuzlingen (TBK) budgetieren für das kommende Jahr erneut einen Überschuss.

Symbolbild. (Bild: jz)

Mit rund 700’000 Franken ist dieses erwartete Plus fast doppelt so hoch wie im Budget 2018. Stadtrat Thomas Beringer sprach von einem «unauffälligen Budget 2019» mit einer Umsatzrendite von 1,7 Prozent. Die Finanzen seien in guter Verfassung, so Beringer. Dem Kapitalfluss von rund sieben Millionen Franken stehen …
* Weiterlesen…

Horte wurden vom Erfolg überrannt

Kreuzlingen – Die Stadt Kreuzlingen möchte ihren Beitrag an die Schule mit Tagestrukturen von 450000 auf 900000 Franken erhöhen. Am Donnerstag entscheidet der Gemeinderat über das Geschäft.

Mit einem dermassen grossen Erfolg der Schule mit Tagesstruktur habe der Stadtrat nicht gerechnet, bilanzierte Stadträtin Dorena Raggenbass an einer Medienkonferenz. So gross, dass die Nachfrage an Plätzen das Angebot übersteigt (siehe oben). Positiv sei aber, dass man in den vergangenen zwei Jahren Erfahrung sammeln konnte. Ziel ist nun der …
* Weiterlesen…

«Schule darf man nicht nur verwalten»

Kreuzlingen – Seraina Perini kandidiert fürs Schulpräsidium. Sie ist seit 30 Jahren im Bereich Schule und Bildungspolitik tätig ist und erfüllt alle für das Amt nötigen Voraussetzungen. Die Kreuzlingerin ist führungserfahren und bringt zusätzlich die Sichtweisen von Eltern, Lehrpersonen und Behördenmitgliedern mit.

Ihr Herz schlägt für die Schule: Seraina Perini. (Bild: zvg)

«Um die Kreuzlinger Schulen strategisch zu führen, benötigt es vielschichtige Erfahrung», ist Seraina Perini überzeugt. Sie sieht sich in dieser Hinsicht als Kandidatin mit gefülltem Rucksack und wird aktuell von SP, FDP und den BPW-Frauen unterstützt. Unter anderem, weil sie …
* Weiterlesen…

«Das ist eine Aufgabe für einen Manager»

Kreuzlingen – Markus Baiker kandidiert fürs Schulpräsidium. Er sieht in der Kreuzlinger Schule einen Betrieb, dessen Arbeitsabläufe optimiert werden können. Mit seiner langjährigen Erfahrung in der Privatwirtschaft bringt er dafür das nötige Know-how mit. Hartnäckigkeit und Durchsetzungsvermögen aber auch Menschenkenntnis sind Qualitäten, die er als neuer Chef besitzt.

Markus Baiker will die Schule fit für die Zukunft machen. (Bild: sb )

Markus Baiker ist ein Manager mit viel Erfahrung. Und er kann eine gewisse Nähe zur Schule vorweisen, ist doch seine Tochter Oberstufenlehrerin am Remisberg, mit der er sich oft austauscht. Aber eine pädagogische Ausbildung hat er nicht. …
* Weiterlesen…

SP will Amtsblatt zurück

Kreuzlingen – Die SP äussert grosse Bedenken zur gewählten Strategie der Amtlichen Publikationen in Kreuzlingen. In einem offiziellen Schreiben fordert die Ortspartei den Stadtrat auf, seine Entscheidung, auf ein Amtsblatt zu verzichten, rückgängig zu machen.

Die Kreuzlinger Zeitung. (Bild: sb)

Der Kreuzlinger Stadtrat hat beschlossen, die amtlichen Bekanntmachungen ab 1. Januar 2019 nicht mehr in der Kreuzlinger Zeitung zu veröffentlichen. Stattdessen werden die amtlichen Informationen in den Schaukästen ausgehängt, auf der Homepage publiziert oder sie können auf Wunsch per Post oder E-Mail bestellt werden. Die …
* Weiterlesen…

Benzin und Frischeprodukte tanken

Kreuzlingen – Die LGG-Tankstelle mit Kiosk an der Bergstrasse 7 in Kreuzlingen hat eine grosse Wandlung durchgemacht. Anstelle des kleinen Shops mit knapp 40 Quadratmetern Verkaufsfläche ist ein dreimal so grosser moderner Spar Express entstanden, der mit Bistrotischen im Innern und einer kleinen Terrasse ausserhalb auch zum länger Verweilen einlädt.

Anita Bobka (2.v.l) und das Spar-Team freuen sich auf Kundschaft. (Bild: zvg)

Der Bean Tree Corner mit dem feinen Lavazza Kaffee in Selbstbedienung bietet von früh morgens bis spät abends eine ideale Gelegenheit für die Einschaltung einer kleinen Pause.  Neben den frischen Gipfeli und Backwaren bietet der neue Spar Express …
* Weiterlesen…

Pädagogin oder Manager?

Kreuzlingen – Beim Podium zu den Wahlen ums Schulpräsidium konnte Seraina Perini als Lehrerin und ehemaliges Schulbehördenmitglied punkten, während Markus Baiker sich als Manager präsentierte, der angetreten ist, um in der Kreuzlinger Schule aufzuräumen.

Seraina Perini (l.) und Markus Baiker wurden von Edgar Sidamgrotzki (m.) befragt. (Bilder: sb)

Zum von den Quartiervereinen organisierten Wahlpodium am Mittwochabend waren rund 300 Personen gekommen. Vier Minuten Zeit erhielten Seraina Perini und Markus Baiker für eine Schnellvorstellung.

Seraina Perini will die Kreuzlinger Schule langfristig, sprich: für mehrere Amtsperioden, auf …
* Weiterlesen…

«Verschieden und doch einig»

Kreuzlingen – An der Podiumsveranstaltung der Quartiervereine betonten Stadtpräsident Thomas Niederberger und die bisherigen Mitglieder des Stadtrats ihre auf Konsens ausgelegte Arbeitsweise. Auch Markus Brüllmann, SP-Kandidat für den frei werdenden Sitz im Stadtrat, stellte sich den Wählerinnen und Wählern vor.

(V.l.) Moderator Edgar Sidamgrotzki, Kandidat Markus Brüllmann, die Stadträte Ernst Zülle, Thomas Beringer und Dorena Raggenbass sowie Stadtpräsident Thomas Niederberger. (Bilder: sb)

Die Quartiervereine hatten den parteilosen, neutralen und unbeteiligten Landschlachter Edgar Sidamgrotzki als Moderator für das Wahlpodium gewinnen können. Er war 18 Jahre lang Chef des Amts für Wirtschaft …
* Weiterlesen…

Campen im Fischerhaus

Kreuzlingen – Das neue Sanitärgebäude wird die Gäste des Campingplatzes Fischerhaus sicherlich erfreuen. Als weitere Attraktivitätssteigerung wollen die Verantwortlichen auf die Saison 2020 Fischerhäuschen auf Stelzen bauen. 

So in etwa werden die Häuschen aussehen. (Bild: zvg)

Diese rund 21 Quadratmeter grossen Ferienchalets (Aussenmasse) im skandinavischen Stil sind für Gäste gedacht, welche weder im Zelt übernachten wollen noch mit dem eigenen Camper anreisen. Die gemütlichen Holzhäuser sollen jeweils über vier Betten verfügen. Der Zugang erfolgt über eine gemütliche …
* Weiterlesen…

Konstanz gibt Contra

Konstanz – Der Konstanzer Oberbürgermeister kritisiert die italienische Partnerstadt Lodi für ihre fremdenfeindliche und diskriminierende Politik.

Schöne Stadt, unschöne Politik: Lodi in der Lombardei. (Bild: commons.wikipedia.org)

Der Konstanzer Oberbürgermeister Uli Burchardt und sein Amtskollege aus der französischen Partnerstadt Fontainebleau schiessen scharf gegen die italienische Partnerstadt Lodi. Diese erliess kürzlich eine Regelung, welche die ausländischen Einwohner der Stadt verpflichtet, nachzuweisen, dass sie in ihrem Herkunftsland über keinerlei Besitz …
* Weiterlesen…