Archiv des Autors: Sandro Zoller

Alle Macht der Jugend

Kreuzlingen – Seit zwei Jahren führt Eva Dal Dosso ad interim das Präsidentenamt der CVP-Ortspartei. Nun schickt die Partei Ashley Bauer ins Rennen.

Eva Dal Dosso (links), Ashley Bauer und Thomas Dufner. (Bild: Sandro Zoller)

Bevor Eva Dal Dosso nach Kreuzlingen kam, war sie bereits in Weinfelden politisch aktiv. Als sie das Amt der Präsidentin ad interim übernahm, setzte sie sich das Ziel, möglichst bald eine passende Kandidatin oder einen passenden Kandidaten …
* Weiterlesen…

Das Wasser ruft

Kreuzlingen – Der Schwimmclub Kreuzlingen freut sich, dass nun nebst dem Training auch wieder Spiele möglich sind. Aber aufgrund des abgelehnten Lizenzantrages des NLA-Cheftrainers Vinko Rossi, muss sich der Verein von ihm trennen und wieder auf die Suche gehen.

(V.l.): Dominik Egger, Chef Wasserball, Patrick Staub, Vizepräsident, Max Wicker, Präsident und Sirko Roehl, Cheftrainer. (Bild: Sandro Zoller)

«Unsere oberste Priorität galt stets der Gesundheit unserer Athleten. Dennoch versuchten wir möglichst viele Trainingsstunden zu absolvieren», sagte Max Wicker, Präsident des Schwimmclub Kreuzlingen (SCK) an der Pressekonferenz. Der Verein dürfen …
* Weiterlesen…

Veganer Gourmet-Künstler

Kreuzlingen/Region – Seit 2012 führte Raphael Lüthy mit dem Hotel Swiss in Kreuzlingen das erste vegane Hotel Europas. In der letzten Folge der 15. Staffel «Bumann der Restauranttester» gab er im Arboner Restaurant «Planet One» seine Fachkenntnisse als veganer Gourmet-Koch weiter.

Raphael Lüthy fühlt sich ohne tierische Produkte nicht eingeschränkt. (Bild: zvg)

Die Karriere des veganen Gourmet-Kochs Raphael Lüthy begann im Jahr 2000. In einem gut bürgerlichen Restaurant in der Stadt Bern erlernte er das Handwerk des Kochs. Nach mehreren Stationen in renommierten Häusern wurde er mit nur 24 Jahren …
* Weiterlesen…

Ab ins Schwimmbad

Kreuzlingen – Letztes Jahr konnte das Schwimmbad Hörnli Corona-bedingt erst 43 Tage später öffnen. Nun kann die Badi morgen Samstag wieder zum üblichen Zeitpunkt in die Saison starten. Deshalb lud Genossenschaftspräsident Jürg Schlatter mit seinem Team zu einem Rück- und Ausblick ein.

Da< Schwimmbad Hörnli Team. (Bild: Sandro Zoller)

«Trotz einer um 43 Tage verkürzten Saison waren die Eintrittszahlen vergangenes Jahr gut bis sehr gut», sagte Jürg Schlatter, Präsident der Genossenschaft Schwimmbad Hörnli. Mit 92’522 Eintritten besuchten im 2020 5649 Personen mehr die Badi als im Jahr davor. «Trotz den erfreulichen …
* Weiterlesen…

Duo Las Dos

Kreuzlingen – Am Sonntag, 25. April, 11 Uhr, findet eine Matinée mit dem Duo Las Dos im Museum Rosenegg statt.

Annette Rüegg (rechts/Violine) und Jojo Kunz (Kontrabass). (Bild: zvg)

Das Duo «Las Dos» spielt die Musik Argentiniens auf einmalige und erfrischende Weise. Annette Rüegg, Violine, und Jojo Kunz, Kontrabass, greifen bravourös in die Saiten. Traurige Zambas und feurige Chacareras, Gatos, Rasguidos, Cuecas, Tonadas werden von ihnen eigenwillig und mit …
* Weiterlesen…

Verhärtete Fronten

Tägerwilen – Gestern Mittag überreichte Thomas Schäfli die von der EVP Tägerwilen lancierte Petition «JA zur Post Tägerwilen – NEIN zum Abbau des Service Public!» Vertretern der Post. Die Petitionäre wollen damit aufzeigen, dass das Angebot der Post im Dorf geschätzt und genutzt wird. Die Gegenseite sieht das anders.

EVP Tägerwilen Präsident Thomas Schäfli (links) übergibt die Petition an Bruno Horat, Leiter Post Filialgebiet Schaffhausen/Thurgau. (Bild: Sandro Zoller)

«Wir haben uns hier versammelt um der Post mitzuteilen, warum wir über die Schliessung der Filiale im Dorf empört sind», sagte EVP Tägerwilen Präsident Thomas Schäfli gestern Mittag als Einleitung. …
* Weiterlesen…

Auseinandersetzung Steckborn – Täter ermittelt

Steckborn – Die Kantonspolizei Thurgau hat den Täter der Auseinandersetzung vom 3. April in Steckborn ermittelt. Der 17-Jährige ist geständig.

Der Täter ist geständig. (Bild: kapo)

Am 3. April, kurz nach 22 Uhr, kam es am Bahnhof zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Dabei wurde ein 28-Jähriger körperlich angegriffen und mittelschwer verletzt.

Ermittlungen der Kantonspolizei Thurgau führten zu einem 17-jährigen Schweizer. Bei der Einvernahme zeigte sich der Jugendliche geständig. …
* Weiterlesen…

Viel mehr als nur ein Einkauf

Kreuzlingen – Dank der Koordinationsstelle «Kreuzlingen hilft» und dessen engagierten Helferinnen und Helfer wie Ursi Held, kommen ältere Personen und Risikopatienten dennoch zu Lebensmitteln und Medikamenten. Ein wichtiger Aspekt ist aber auch das Zwischenmenschliche.

Franz Maar nimmt dankend den Einkauf von Ursi Held entgegen und freut sich auf den Austausch von ein paar Worten. (Bild: Sandro Zoller)

«Für uns Samariter stand sofort fest, dass wir helfen. Wir schlossen uns Kreuzlingen hilft an, damit an einer zentralen Stelle um Hilfe und Unterstützung gefragt werden …
* Weiterlesen…

Ein Lächeln schenken

Konstanz – Ein Clown zu sein, etwa in einem Altersheim oder bei schwer kranken Menschen, ist eine Herausforderung. Die Tamala Clown Akademie macht Interessierte während zwei Jahren für diese anspruchsvolle Aufgabe fit.

16 Absolventen bestanden die Prüfung in Konstanz. (Bild: zvg)

Alle zwei Jahre führt die Tamala Clown Akademie Castings für eine ganz spezielle Ausbildung durch: Gesundheit!Clown. «Normalerweise werden 24 Plätze vergeben. Wegen Corona mussten wir die Teilnehmerzahl auf 16 reduzieren», erklärt Udo Berenbrinker, Dozent und Verantwortlicher der Öffentlichkeitsarbeit bei Tamala. …
* Weiterlesen…

Kunst auf Eiern

Kreuzlingen – Spätestens Ostern sollte ein Grund sein, die Leinwand und das Papier gegen Hühner- oder Gänseeier auszutauschen. Gisela Beier ist seit 1991 passionierte Eiermalerin. Ihre Kunstwerke sind jeweils am Kreuzlinger Ostermarkt zu bestaunen.

Gisela Beier hat ihre Leidenschaft im Eier bemalen gefunden. (Bild: zvg)

Das Verzieren von Eiern hat einen wesentlichen Unterschied zum klassischen Malen auf Leinwänden mit Keilrähmen – das Ei ist nicht flach. Gerade dieser Grund schreckt viele davor ab, ein Eierkunstmaler zu werden. Bei Gisela Beier war das nie …
* Weiterlesen…