Fokus

Das Hörnli – ein Haifischbecken?

Wasserball – Aus heiterem Himmel kam am vergangenen Wochenende die Meldung, der SCK habe seinen Meister-Trainer Benjamin Redder entlassen. Von einer «Meuterei» der Spieler war daraufhin in der Thurgauer Zeitung zu lesen. Die Spieler distanzierten sich postwendend auf der SCK-Webseite – weigern sich aber, Fragen zu beantworten und Licht ins Dunkel zu bringen. Die Kreuzlinger Zeitung hat es trotzdem versucht.

Coach Benjamin Redder wurde ins kalte Wasser gestossen.  (Bild: Gaccioli)

Man kann nur erahnen, was für ein Schlag ins Gesicht diese Entlassung für Chefcoach Benjamin Redder bedeutet. Er hat vier Jahre lang erfolgreich für die Kreuzlinger Wasserballer gespielt. Dann wurde er Trainer, führte die U-17-Mannschaft ebenso wie die 2. Mannschaft …
* Weiterlesen…

Unfallverursacher hat sich gemeldet

Kreuzlingen – Der Unfallverursacher, der von Samstag auf Sonntag in Kreuzlingen einen Selbstunfall verursachte, hat sich bei der Kantonspolizei Thurgau gemeldet.

(Bild: Archiv)

Aufgrund eines Zeugenaufrufs der Kantonspolizei Thurgau meldete sich am Montagnachmittag der BMW-Fahrer, der von Samstag auf Sonntag an der Parkstrasse mit einem Baum und einer Hecke kollidierte. Nach dem Unfall liess er das Fahrzeug abschleppen und entfernte sich, ohne den Schaden zu melden. Es entstand Sachschaden von mehreren …
* Weiterlesen…

Die SVP und die Würmer

Leserbrief – Heinz Schmid aus Kreuzlingen will der in seinen Augen unmöglichen SVP an den Nationalratswahlen die rote Karte zeigen.

(Bild: archiv)

Immer wieder haben Gewaltherrscher ihre politischen Gegner als Tiere bezeichnet, ihnen also das Menschensein abgesprochen. Das war der erste Schritt in die Richtung, die dann mit der Ermordung der Andersdenkenden oder Andersrassigen endete. Adolf Hitler, Mao Tsetung, Fidel Castro, Pol Pot und andere mehr entmenschlichten zuerst ihre Gegner, …
* Weiterlesen…

SCK trennt sich von Coach Redder

Wasserball – Die Kreuzlinger Wasserballer müssen sich einen neuen Chefcoach suchen. Der Verein hat Benjamin Redder entlassen.

Trainer Benjamin Redder (oben rechts) wurde entlassen. (Bild: sb)

Seit der Saison 2008 ist der ausgebildete Sportlehrer Benjamin Redder beim SC Kreuzlingen, zunächst als sehr erfolgreicher Spieler, seit der Saison 2012 als Trainer. Unter seiner Führung errang der SCK unter anderem drei Mal in Folge den U17 Meistertitel. …
* Weiterlesen…

«Schlussstrich statt Schlussstein»

Kreuzlingen – Seit gestern sammeln die «Freunde der Festwiese» Unterschriften. Sie wollen den Platz vor der Basilika freihalten und eine Volksabstimmung erwirken. Statt dem geplanten Stadthaus soll hier die «grüne Mitte» Kreuzlingens entstehen, mit unterirdischem Parkhaus, Wiese und Bäumen. Ein neues Stadthaus soll an einem anderen Ort geplant und von einer breiteren Mehrheit getragen werden.

«Freunde der Festwiese»: (V.l) Xaver Dahinden, Jost Rüegg, Brigitta Engeli und sieben weitere Mitstreiter bildden das Komitee. Sie wollen, dass die Wiese vor der Basilika St. Ulrich unbebaut bleibt.  (Bild: sb)

Dass die Räumlichkeiten der Verwaltung im bestehenden Stadthaus verbesserungswürdig sind, daran besteht auch beim Initiativkomitee «Freunde der Festwiese» kein …
* Weiterlesen…

Brand in Motorraum

Kreuzlingen – Aus noch ungeklärten Gründen kam es am Montag in Kreuzlingen zu einer Rauchentwicklung im Motorraum eines Autos. Verletzt wurde niemand.

Der Brand im Auto konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. (Bild: archiv)

Um 10.30 Uhr ging bei der Kantonalen Notrufzentrale die Meldung ein, dass Rauch aus einem an der Seetalstrasse parkierten Auto austrete. Die Feuerwehr Kreuzlingen war rasch vor Ort und konnte den Brand im Motorraum des Fahrzeuges löschen.

Verletzt wurde …
* Weiterlesen…

Gegen Anti-Stadthaus-Initiative

Kreuzlingen – Die Grünliberale Partei Bezirk Kreuzlingen spricht sich gegen die Anti-Stadthaus-Initiative aus. Dies resultierte aus dem letzten Stamm-Treffen in Langrickenbach.

Das geplante Stadthauses von oben (Bild: Gaccioli)

Wetterbedingt nicht wie geplant im MAILA Maislabyrinth, sondern im Reinhart’s Stallstübli fand vergangenen Donnerstag ein Stamm-Treffen der glp Bezirk Kreuzlingen statt. In gemütlicher Runde wurde engagiert diskutiert. So unterbreitete der Vorstand den Besuchern seine Position zur Anti-Stadthaus-Initiative. Aus den Gesprächen ging klar hervor, …
* Weiterlesen…

Die Stadt aus anderer Sicht

Kreuzlingen – Georg Strasser, Fachlehrer, Mechanikermeister und Experte der hiesigen Geschichte hat der Kreuzlinger Zeitung eine Privatführung gegeben. Zwischen Sehenswürdigkeiten und erwähnenswerten Plätzen erzählte der mittlerweile fast 80-Jährige, wie er zum Titel «Lokalhistoriker» gelangte.

Georg Strasser. (Bild: Sandro Zoller)

Wie schon so manches Mal startet Georg Strassers klassische Tour beim Hirschenplatz. «Ende des 13. Jahrhunderts verschoben die Konstanzer ihr Leprosenhaus von der Gegend des heutigen Hörnli hierher», beginnt er seine Erzählungen. Leprakranke mussten im Mittelalter die Stadt verlassen, um nicht noch weitere Menschen anzustecken. …
* Weiterlesen…

Mit Vollgas zum Zmittag

Landschlacht – Zusammen mit Audi Sport lud Mike Rockenfeller, Gewinner der LMP-1-Klasse der Le Mans Series und Gesamtsieger des 24-Stunden-Rennen von Le Mans, die Presse und Zulieferanten zu einem Mittagessen in die Wirtschaft zum Frohsinn in Landschlacht ein. Unter dem Motto «Do you know ...» will Audi die Person hinter dem Steuer den Menschen näherbringen.

Mike Rockenfeller vor der Wirtschaft zum Frohsinn. (Bild: Patrick Baljak)

Der Mittagstisch ist schön gedeckt und die eingeladenen Personen nehmen daran Platz. Zwischen Salat, Suppe und einer mundenden Hauptspeise erzählt Mike Rockenfeller unbeschwert über die wichtigsten und erwähnenswertesten Etappen seines Lebens.

Vom Kartfahrer zum Profirennfahrer
Von Mitte der 90er-Jahre bis zum Millenium war …
* Weiterlesen…

Raser aus dem Verkehr gezogen

Berlingen – Die Kantonspolizei Thurgau hat einen Raser ermittelt, der Anfang August mit einem Auto in Berlingen innerorts massiv zu schnell unterwegs war.

Der Lenker überschritt die Höchstgeschwindigkeit um 55 Stundenkilometer. (Bild: archiv)

Durch eine Geschwindigkeitsmessanlage der Kantonspolizei Thurgau wurde am 1. August kurz vor Mitternacht an der Seestrasse in Richtung Steckborn ein Auto registriert, dass die Messstelle innerorts mit 109 Stundenkilometern passierte. Nach Abzug der Sicherheitsmarge überschritt der Lenker die Höchstgeschwindigkeit um …
* Weiterlesen…