Leserbriefe

Die Intoleranz der betont Toleranten

Leserbrief

Leserbrief – Emil Bügler aus Dotnacht bewundert, wie Thomas Leuch Anfeindungen auf seine Person mit Anstand und Würde erduldet.

(Bild: Christine Sponchia/Pixabay)

In einem Zeitungsartikel vom September 2019 manifestierten Pfarrer Damian Brot und Susanne Dschulnigg: Jeder darf so sein, wie er will! Nur für die Person Thomas Leuch scheint das, zumindest in den Augen von Susanne Dschulnigg, die betont Tolerante, nicht zu gelten. Im Weiteren wurde in dem …
* Weiterlesen…

Wahl ins evangelische Kirchenpräsidium

Leserbrief – Susanne Dschulnigg bürgt für eine weltoffene Zwinglikirche in Kreuzlingen.

{Bild: S. Hofschlaeger / pixelio.de)

Letztes Jahr noch wurde im Thurgau das 500-Jahr Jubiläum der Zwingli Kirche gefeiert; und in dieser Tradition steht eigentlich auch die reformierte Landeskirche des Thurgau.
Richtschnur dieser historisch gewachsenen Gemeinschaft sollten folgende 5 Punkte sein:

Der demokratische Aufbau, das heisst, Beteiligung der Kirchenmitglieder von der Basis …
* Weiterlesen…

Susanne Dschulnigg: Die richtige Wahl für die schweigende Mehrheit

Leserbrief

Leserbrief – Vermutlich halten es auch andere so wie ich: Sie stehen zur Kirche, weil sie die Werte für wichtig und richtig halten, die sie vertritt.

Weil sie deren Einsatz für die Gesellschaft würdigen und finanziell unterstützen wollen.
Es ist eine schweigende Mehrheit, die kaum Gottesdienste besucht, die aber ein Interesse daran hat, dass die Kirche ihre Arbeit auf die Menschen ausrichtet. Dafür sollen Geld und Mittel eingesetzt werden. Ich meine, in der heutigen Situation sind wir …
* Weiterlesen…

Liebe Bauernfamilien

Leserbrief – Euch allen gehört ein grosses Danke für euren Einsatz in der einheimischen Ernährungswirtschaft.

(Bild: archiv)

Bedauerlicherweise braucht es den Corona-Ausnahmezustand um der breiten Bevölkerung sichtbar zu machen, welchen Einsatz ihr Tag und Nacht stemmt. Die Grenzen sind zu, Bauern sind Unternehmer und müssen nach Lösungen suchen. Für die Erntehelfer ist dies eine Kehrseite der Grenzschliessung, hoffentlich nur eine kurzfristige Massnahme. Auf der …
* Weiterlesen…

Susanne Dschulnigg: Präsidentin der Evangelischen Kirchgemeinde Kreuzlingen

Leserbrief

Leserbrief – Vier Jahre lang hat Susanne Dschulnigg das Präsidium der KG inne gehabt. Vier weitere Jahre war sie Vizepräsidentin. Wir kennen sie!

(Bild: Dirk Wouters/Pixabay)

Ihre Qualifikation hat sie damals bewiesen und sie ist auch heute noch gültig.
Als Mitglied der Vorsteherschaft zur gleichen Zeit habe ich ihre Fähigkeiten in der Teamführung
und im Lösen von Problemen von Nahem erlebt. Ich kenne sie als zielgerichtete,
entscheidungsfreudige und anpackende Person. Sie steht ein für Werte, …
* Weiterlesen…

Susanne Dschulnigg: Damit nicht noch mehr aus dem Ruder läuft

Leserbrief Fülllfederhalter

Leserbrief – Ich bin neu in die Kirchenvorsteherschaft gewählt worden, und ich spreche mich klar für eine Wahl von Susanne Dschulnigg aus. Warum?

Weil zu vieles schief gelaufen ist in den letzten vier Jahren. Es gab überdurchschnittlich hohe Wechsel in der Vorsteherschaft. Beim Personal herrscht Verunsicherung. Mit einem überrissenen Bauprojekt wurde unnötig Geld «verbrannt». Und jetzt setzen sich unverhohlen evangelikale Tendenzen durch in der Kirchgemeinde.
Deshalb ist am 19. April bei der Wahl für …
* Weiterlesen…

Kirchgemeindewahl

Leserbrief

Leserbrief – Am 19. April findet der zweiter Wahlgang für das Präsidium der Ev. Kirchgemeinde Kreuzlingen statt. Ich empfehle allen Stimmberechtigten bei der Wahl mitzumachen.

Schreiben sie den bisherigen Präsidenten Thomas Leuch auf den Wahlzettel. Wie ich weiss, bewältigte er seine Aufgabe bis jetzt gut. Dass das Bauprojekt Kirchgemeindehaus im geplanten Umfang vorläufig nicht realisiert werden kann, hat er jetzt sicher auch eingesehen. Für die Führung der Kirchgemeinde brauchen wir eine besonnene und starke Persönlichkeit, …
* Weiterlesen…

Die Problematik über 5G Technologie ist sehr brisant

Leserbrief – Der Artikel über die Einsprache gegen die neue 5G Antenne am See von Sunrise (KZ Nr 10 vom 6. März, S. 11) ist weit brisanter als viele denken.

{Bild: S. Hofschlaeger / pixelio.de)

Er bedarf ein paar wichtiger Ergänzungen. Die weit verbreitete Unkenntnis und Sorglosigkeit, was mit der 5G Technologie auf uns zukommen wird, finde ich bedrückend, abgesehen von der totalen Verschandelung der Landschaft durch einen Wald von 10’000en dieser 30 Meter hohen Antennen. Swisscom allein plant …
* Weiterlesen…

Viren und ihre Verwandten

Leserbrief

Leserbrief – Jost Rüegg aus Kreuzlingen möchte ein paar Worte zur aktuellen Lage, bezüglich Corona-Virus, sagen.

(Bild: Bruno /Germany/Pixabay)

Viren müssen, so winzig wie sie sind mit uns Menschen verwandt sein. In Bezug auf ihr Umfeld, zudem ja auch wir Menschen gehören, gibt es gutartige und bösartige Viren. Meist ist immer nur die Rede von den bösartigen, denn sie fallen auf. Sie können urplötzlich fast …
* Weiterlesen…

TGV für Stabilität

Leserbrief – Der Kantonalvorstand des Thurgauer Gewerbeverbandes (TGV) empfiehlt die vier bisherigen Regierungsräte.

Carmen Haag (CVP), Monika Knill (SVP), Cornelia Komposch (SP) und Walter Schönholzer (FDP),) am 15. März 2020 zur Wiederwahl in die Thurgauer Regierung. Als Ersatz für den in den Ständerat gewählten SVP-Regierungsrat Jakob Stark empfiehlt der Vorstand Urs Martin, SVP, Romanshorn. Die Sitzansprüche der bisherigen Regierungsparteien in der fünfköpfigen Thurgauer …
* Weiterlesen…