Leserbriefe

Überzeugtes Ja zur Pflegeinitiative

Leserbrief

Leserbrief –  Christina Fäsi aus Tägerwilen, bittet alle Leserinnen und Leser, der Kreuzlinger Zeitung, am 27. November ein Ja zur Pflegeinitiative in die Urne zu legen.

(Bild: Free-Photos/Pixabay)

Seit 20 Jahren erlebe ich die steigenden Anforderungen und Belastungen im Berufsalltag als diplomierte Pflegefachfrau. Die Folgen davon zeigen sich in überdurchschnittlich vielen krankheitsbedingten Arbeitsausfällen, Reduktionen der Arbeitspensen und beruflichen Neuorientierungen. Dies führt wiederum zu einer noch höheren Belastung am Arbeitsplatz. Arbeitspläne und Arbeitszeiten werden oftmals kurzfristig …
* Weiterlesen…

Liebe Bürger von Kreuzlingen

Leserbrief – Dino-Gerardo Lioi, aus Kreuzlingen, sagt JA zum Stadtbudget 2022.

(Bild: Pixabay)

Mit der Plakatierung in der Stadt Kreuzlingen und den vorgebrachten Argumenten von den Gegner des Budget wird eine Diskussion angezettelt, die eigentlich bereits im Gemeinderat und in den vorberatenden Kommissionen ausführlich diskutiert und erörtert worden ist. Die im Leserbrief zitierten Projekte, wie Neubau der technischen Betriebe oder …
* Weiterlesen…

Pflegequalität und Pflegesicherheit für Zukunft sichern

Leserbrief

Leserbrief – Christian Lohr, Nationalrat Die Mitte, aus Kreuzlingen, ist dafür, dass in die Pflege investiert wird.

(Bild: Bruno /Germany/Pixabay)

Pflege ist ein wichtiger Teil der medizinischen Grundversorgung. Sie ist zentral für kranke, chronisch kranke und verunfallte Menschen, für Menschen mit Behinderungen und ältere Mitmenschen. Dennoch haben die nationalen und kantonalen Parlamente und die Öffentlichkeit dem Pflegenotstand in den letzten Jahren bis zu Covid-19 wenig Beachtung …
* Weiterlesen…

Klares Ja einer besorgten Bürgerin

Leserbrief

Leserbrief – Ramona Zülle, Gemeinderätin CVP, aus Kreuzlingen, reagiert mit diesem Schreiben auf den Leserbrief von Alexander Salzmann und heisst das Budget 2022 gut.

(Bild: Dirk Wouters/Pixabay)

Als ich den Leserbrief mit dem Titel «Politik und Geld» von Alexander Salzmann las, musste ich mir zwei Mal die Augen reiben. Waren wir an derselben Budgetsitzung des Gemeinderates? Haben wir die gleichen Budgetunterlagen auf unseren Tischen?

Im Leserbrief suggeriert der besorgte Bürger Salzmann der Stimmbevölkerung, dass …
* Weiterlesen…

Politik und Geld

Leserbrief Fülllfederhalter

Leserbrief – Alexander Salzmann, Gemeinderat aus Kreuzlingen, bittet die Kreuzlinger Stimmbürgerinnen und Stimmbürger im Frühling 2022 das Budget abzulehnen.

(Bild: Samuel F. Johanns/Pixabay)

Wenn wir einer Neufassung eines normalen Gebührenreglements, das jede Gemeinde hat, einen fünfstelligen Betrag ausgeben sollen, obwohl wir hochqualifiziertes internes Personal haben; Wenn wir uns ein Dach für eine Busstation von über 1.7 Millionen Franken leisten wollen, dazu natürlich noch einen Architekturwettbewerb mit Stadtbildkommission; Wenn …
* Weiterlesen…

Stadtfest: Zu hohe Ausgaben

Leserbrief

Leserbrief – Hermann Merz aus Kreuzlingen ist nicht begeistert, dass das Stadtfest eine «halben Million teure Party» wird.

(Bild: Christine Sponchia/Pixabay)

Nun ist es offiziell. Für das im kommenden Sommer geplante dreitägige Stadtfest unter dem Motto «Chlöpfe und tätsche soll es …» will man etwa 750’000 Franken ausgeben. 250‘000 Franken an Sponsorengeldern eingerechnet, die man noch nicht hat. Ich empfinde solche hohen Ausgaben für unangebracht.

Man geht davon …
* Weiterlesen…

Jazz im Kult-X

Leserbrief

Leserbrief – Ado Trautmann, aus Kreuzlingen, war am letzten Septemberabend im Kult-X und ist seit diesem Event noch überzeugter, dass das Geld gut investiert ist.

(Bild: StartupStockPhotos/Pixabay)

Claude Diallo als Pianist präsentierte mit zwei weiteren Musikern, einem Bassisten und einem Drummer eine echte Jam-Session, d.h. die drei hatten vor dieser Tournée noch nie zusammengespielt. Was hier geboten wurde war jede Sekunde des Zuhörens und Zusehens wert. Alle drei leisteten präziseste Schwerarbeit, sie projizierten den …
* Weiterlesen…

KULT – X ein Glücksfall?

Leserbrief

Leserbrief – Fabrizio Ribezzi, Gemeinderat, aus Kreuzlingen geht der Frage nach, ob das Kult-X wirklich so essenziell für die Stadt ist.

(Bild: Pexels auf Pixabay)

Die Definition des Wortes Glücksfall lautet: «günstiger Umstand, der sich ohne jemandes eigenes Zutun ergibt» … Demzufolge ist das Kult–X ja Galaxien davon entfernt ein Glücksfall zu sein, hat das Kulturzentrum schon etliche Millionen an Steuergeldern gekostet. Das Schiesser Areal hätte nie gekauft werden dürfen …
* Weiterlesen…

Kult-X schafft Werte

Leserbrief

Leserbrief – Cornelia Zecchinel, Kantonsrätin FDP, aus Kreuzlingen, findet, dass das Kult-X Kreuzlingen wertvoll macht. Deshalb stimmt sie mit Ja.

(Bild: Devanath/Pixabay)

Das Kulturzentrum Kult-X schafft Werte. Beinahe an jedem Tag bringt es Menschen ins Zentrum von Kreuzlingen. Menschen, die sich von kulturellem Schaffen anregen lassen und die Kultur geniessen möchten. Das dichte, professionell gestaltete Programm hat eine grosse Anziehungskraft. Der Bedarf dafür ist gross und die Veranstaltungen sind …
* Weiterlesen…

Unser Wissen ist Stückwerk

Leserbrief

Leserbrief – Brigitta Engeli, Kantonsrätin, aus Kreuzlingen, erhofft sich wieder mehr Akzeptanz für verschiedene Meinungen, denn dies zeichne eine Demokratie aus.

(Bild: Peter Olexa/Pixabay)

Wenn ich bei der Ausübung meines Berufes eines gelernt habe ist es, dass jeder Mensch gute Gründe hat für sein Handeln. Man muss die Gründe nicht verstehen können, man sollte sie aber respektieren. Dieser Respekt ging in den letzten Monaten zu oft verloren. Respektlos werden Menschen …
* Weiterlesen…