Leserbriefe

Politik und Geld

Leserbrief Fülllfederhalter

Leserbrief – Alexander Salzmann, Gemeinderat aus Kreuzlingen, bittet die Kreuzlinger Stimmbürgerinnen und Stimmbürger im Frühling 2022 das Budget abzulehnen.

(Bild: Samuel F. Johanns/Pixabay)

Wenn wir einer Neufassung eines normalen Gebührenreglements, das jede Gemeinde hat, einen fünfstelligen Betrag ausgeben sollen, obwohl wir hochqualifiziertes internes Personal haben; Wenn wir uns ein Dach für eine Busstation von über 1.7 Millionen Franken leisten wollen, dazu natürlich noch einen Architekturwettbewerb mit Stadtbildkommission; Wenn …
* Weiterlesen…

Stadtfest: Zu hohe Ausgaben

Leserbrief

Leserbrief – Hermann Merz aus Kreuzlingen ist nicht begeistert, dass das Stadtfest eine «halben Million teure Party» wird.

(Bild: Christine Sponchia/Pixabay)

Nun ist es offiziell. Für das im kommenden Sommer geplante dreitägige Stadtfest unter dem Motto «Chlöpfe und tätsche soll es …» will man etwa 750’000 Franken ausgeben. 250‘000 Franken an Sponsorengeldern eingerechnet, die man noch nicht hat. Ich empfinde solche hohen Ausgaben für unangebracht.

Man geht davon …
* Weiterlesen…

Jazz im Kult-X

Leserbrief

Leserbrief – Ado Trautmann, aus Kreuzlingen, war am letzten Septemberabend im Kult-X und ist seit diesem Event noch überzeugter, dass das Geld gut investiert ist.

(Bild: StartupStockPhotos/Pixabay)

Claude Diallo als Pianist präsentierte mit zwei weiteren Musikern, einem Bassisten und einem Drummer eine echte Jam-Session, d.h. die drei hatten vor dieser Tournée noch nie zusammengespielt. Was hier geboten wurde war jede Sekunde des Zuhörens und Zusehens wert. Alle drei leisteten präziseste Schwerarbeit, sie projizierten den …
* Weiterlesen…

KULT – X ein Glücksfall?

Leserbrief

Leserbrief – Fabrizio Ribezzi, Gemeinderat, aus Kreuzlingen geht der Frage nach, ob das Kult-X wirklich so essenziell für die Stadt ist.

(Bild: Pexels auf Pixabay)

Die Definition des Wortes Glücksfall lautet: «günstiger Umstand, der sich ohne jemandes eigenes Zutun ergibt» … Demzufolge ist das Kult–X ja Galaxien davon entfernt ein Glücksfall zu sein, hat das Kulturzentrum schon etliche Millionen an Steuergeldern gekostet. Das Schiesser Areal hätte nie gekauft werden dürfen …
* Weiterlesen…

Kult-X schafft Werte

Leserbrief

Leserbrief – Cornelia Zecchinel, Kantonsrätin FDP, aus Kreuzlingen, findet, dass das Kult-X Kreuzlingen wertvoll macht. Deshalb stimmt sie mit Ja.

(Bild: Devanath/Pixabay)

Das Kulturzentrum Kult-X schafft Werte. Beinahe an jedem Tag bringt es Menschen ins Zentrum von Kreuzlingen. Menschen, die sich von kulturellem Schaffen anregen lassen und die Kultur geniessen möchten. Das dichte, professionell gestaltete Programm hat eine grosse Anziehungskraft. Der Bedarf dafür ist gross und die Veranstaltungen sind …
* Weiterlesen…

Unser Wissen ist Stückwerk

Leserbrief

Leserbrief – Brigitta Engeli, Kantonsrätin, aus Kreuzlingen, erhofft sich wieder mehr Akzeptanz für verschiedene Meinungen, denn dies zeichne eine Demokratie aus.

(Bild: Peter Olexa/Pixabay)

Wenn ich bei der Ausübung meines Berufes eines gelernt habe ist es, dass jeder Mensch gute Gründe hat für sein Handeln. Man muss die Gründe nicht verstehen können, man sollte sie aber respektieren. Dieser Respekt ging in den letzten Monaten zu oft verloren. Respektlos werden Menschen …
* Weiterlesen…

Das Schiesser-Areal gehört bereits der Stadt

Leserbrief

Leserbrief – Sven Frauenfelder aus Kreuzlingen sagt an der Abstimmung, vom 26. September, Ja zur Überführung in das Verwaltungsvermögen.

(Bild: Ylanite Koppens/Pixabay)

Die Stadt Kreuzlingen hat den Gebäudekomplex Schiesser an der Hafenstrasse bereits im Jahre 2008 für 1,7 Millionen Franken gekauft und damals im Landkreditkonto verbucht. Seither sind gut drei Millionen Franken in die Renovation von Gebäudehülle, Fenster und Dach und den Gebäudeunterhalt investiert worden. Die Ausgaben wurden …
* Weiterlesen…

Meinungsfreiheit

Leserbrief

Leserbrief – Jost Rüegg aus Kreuzlingen zum Thema Meinungsfreiheit.

(Bild: Free-Photos/Pixabay)

Es braucht kein einschlägiges Studium, um zu wissen, dass Meinungsfreiheit eine unabdingbare Voraussetzung für eine funktionierende Demokratie ist. Das gleiche gilt für die einfache Erkenntnis, dass Meinungen nicht zwingend auf Fakten basieren müssen, weil es gar nicht für alles Wesentliche in unserem Leben verlässliche und unabhängig erhobene …
* Weiterlesen…

Soll der Hafenplatz so bleiben?

Leserbrief

Leserbrief – Sibylle Schneider aus Kreuzlingen erhofft sich durch die Interpellation von Fabrizio Ribezzi, dass das Thema «Barrierefreiheit im Seeburgpark» doch noch aufgegriffen wird.

(Bild: Bruno /Germany/Pixabay)

Mit Interesse habe ich den Bericht über die Interpellation von Herrn F. Ribezzi  gelesen.

Vor einem Jahr habe ich mich an Herrn Stadtrat E. Zülle gewandt und ihn darauf hingewiesen, dass für Personen mit Mobilitätseinschränkungen, die auf einen Rollator angewiesen sind, ein Spaziergang im Seeburgpark und auch …
* Weiterlesen…

«Danke an das grossartige Team der Stadt Kreuzlingen»

Leserbrief – Daniela De Baptistis aus Kreuzlingen möchte all denjenigen danke sagen, die jeden Morgen durch den Park geht und aufräumt.

Der Müll liegt nach Partys einfach so herum. (Bild: zvg)

Über die Feiertage haben sich viele im schönen Stadtpark zu den Abendstunden getroffen. Es war erlaubt, sich mit mehreren Leuten im Freien zu treffen. Dieser Umstand führte dazu, dass es morgens schlimm aussah. Die meisten versuchten ihren Müll in …
* Weiterlesen…