Polizeimeldungen

Raser aus dem Verkehr gezogen

Berlingen – Die Kantonspolizei Thurgau hat einen Raser ermittelt, der Anfang August mit einem Auto in Berlingen innerorts massiv zu schnell unterwegs war.

Der Lenker überschritt die Höchstgeschwindigkeit um 55 Stundenkilometer. (Bild: archiv)

Durch eine Geschwindigkeitsmessanlage der Kantonspolizei Thurgau wurde am 1. August kurz vor Mitternacht an der Seestrasse in Richtung Steckborn ein Auto registriert, dass die Messstelle innerorts mit 109 Stundenkilometern passierte. Nach Abzug der Sicherheitsmarge überschritt der Lenker die Höchstgeschwindigkeit um …
* Weiterlesen…

Seenachtfest ruhig verlaufen

Kreuzlingen – Aus Sicht der Kantonspolizei Thurgau verlief das Seenachtfest Fantastical in Kreuzlingen ruhig.

Die gemischten deutsch-schweizerischen Patrouillen, konnten grössere Streitigkeiten oder Belästigungen verhindern. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

Die Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau auf dem Festgelände und auf den Strassen sowie die Seepolizei meldeten keine gravierenden Vorkommnisse. Fünf Personen mussten wegen Tätlichkeiten und Pöbeleien vom Gelände weggewiesen werden; eine weitere Person, die der Wegweisung nicht …
* Weiterlesen…

Velofahrer übersehen

Kreuzlingen – Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Velo wurde am Donnerstag in Kreuzlingen eine Person leicht verletzt.

Der verunfallte Radfahrer zog sich mittelschwere Verletzungen zu. (Bild: kb)

Ein 40-jähriger Autofahrer fuhr kurz nach 13.10 Uhr auf der Bahnhofstrasse Richtung Konstanzerstrasse. Bei der Einfahrt in den Emmishofer-Kreisel übersah er einen 39-jährigen Velofahrer, der von der Konstanzerstrasse herkommend den Kreisel befuhr.

Der vortrittsberechtigte Velofahrer zog sich beim Unfall mittelschwere Verletzungen …
* Weiterlesen…

Nennenswerte Zwischenfälle waren nicht zu verzeichnen

Konstanz - Zufrieden zeigt sich das Polizeipräsidium Konstanz mit dem Verlauf des diesjährigen Seenachtfestes. Rund 40'000 Besucher suchten laut Veranstalter am Samstag das Festgelände auf, um insbesondere am späten Abend das halbstündige Feuerwerk in Konstanz und Kreuzlingen zu sehen. «Angesichts der Grösse der Veranstaltung», so der verantwortliche Einsatzleiter des Polizeipräsidiums Konstanz, Leitender Kriminaldirektor Gerd Stiefel, «ist das Seenachtfest äusserst friedlich verlaufen und hat die Einsatzkräfte vor keine grösseren Probleme gestellt».

Zahlreiche Festbesucher nutzten, wie bereits in den Vorjahren, die öffentlichen Verkehrsmittel und trugen dadurch zur Entspannung der Verkehrssituation bei. (Bild: av)

Trotz der derzeit beeinträchtigten Verkehrsinfrastruktur durch die Grossbaustelle am Sternenplatz führten weder der An- noch der Rückreiseverkehr zu grösseren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Zahlreiche Festbesucher nutzten, wie bereits in den Vorjahren, die öffentlichen …
* Weiterlesen…

Alkoholisiert unterwegs

Tägerwilen – Die Kantonspolizei Thurgau hat am Dienstag in Tägerwilen einen alkoholisierten Autofahrer aus dem Verkehr gezogen.

Die Atemalkoholprobe ergab 0,4 Milligramm/Liter. (Bild: Archiv)

Eine Patrouille der Kantonspolizei Thurgau kontrollierte kurz vor 15.30 Uhr an der Hauptstrasse einen Autofahrer. Weil die Atemalkoholprobe beim 43-jährigen Schweizer einen Wert von 0,4 Milligramm/Liter ergab, wurde sein Führerausweis zuhanden des Strassenverkehrsamtes eingezogen.

Zwischen Barrieren eingeschlossen

Altnau – Am Freitag durchbrach ein Autofahrer in Altnau eine Bahnschranke. Es wurde niemand verletzt. Die Kantonspolizei Thurgau sucht Zeugen.

(Bild: tm)

Ein 76-jähriger Autofahrer befuhr kurz vor 11.30 Uhr den Bahnübergang auf der Bahnhofstrasse Richtung Campingplatz Ruderbaum. Gemäss seinen Angaben gegenüber der Kantonspolizei Thurgau konnte er seine Fahrt wegen eines quer stehenden, schwarzen SUV’s sowie eines entgegenkommenden Velofahrers nicht fortsetzen. Als sich die Barrieren senkten, wurde er eingeschlossen. Um …
* Weiterlesen…

Erdbeben in Konstanz

Konstanz – Zahlreiche Notrufe gingen am Dienstagmorgen zwischen 1 Uhr und 3 Uhr beim Polizeipräsidium Konstanz ein, nachdem sich im Bereich Konstanz mehrere Erdbeben ereignet hatten.

(Bild: tm)

Das stärkste Beben mit einer Stärke von 3,7 auf der Richterskala wurde gegen 1.15 Uhr registriert. Nennenswerte Sach- oder gar Personenschäden wurden bislang nicht bekannt. Über die Rundfunkanstalten wurde die Erdbebenmeldung als amtliche Gefahreninformation ausgestrahlt.

Rechtsextremer Infostand beschädigt

Konstanz – Zu einer Auseinandersetzung kam es an einem Infostand der «Identitären Bewegung» am Samstag gegen 13 Uhr auf der Marktstätte.

Die «Identitäre Bewegung» wird dem rechtsextremen Spekrtum zugeordnet. (Bild: tm)

Passanten solidarisierten sich mit den Gegnern der «IB» und stellten sich mit einem Plakat direkt vor den Infostand. Als die Gegner mit Essigessenz den Stand bespritzten, kam es zu einer Rangelei. Hierbei wurde der Infostand umgerissen und beschädigt. Mehrere Streifen …
* Weiterlesen…

Schwelbrand in Tankstellengebäude

Konstanz – Zu einem Schwelbrand in einem Kühlraum einer Tankstelle in der Konstanzer Carl-Benz-Strasse wurden Feuerwehr und Polizei am Samstag gegen 20.45 Uhr gerufen.

(Bild: pixelio)

Ersten Ermittlungen zufolge kam es aufgrund eines technischen Defekts zu einem Schwelbrand mit Rauchentwicklung, welcher von der Feuerwehr rasch gelöscht werden konnte. Zwei Angestellte der Tankstelle wurden vorsorglich vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht, da sie Rauchgase einatmeten. Die Tankstelle musste vorrübergehend geschlossen werden.

Mit ungenügender Sicht am Steuer

Kreuzlingen – Die Kantonspolizei Thurgau hat am Donnerstag in Kreuzlingen einen Autofahrer angehalten, der mit stark eingeschränktem Sichtfeld unterwegs war.

Bildlegende: Die Sicht war stark eingeschränkt. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

Der 47-Jährige wurde kurz vor 15 Uhr durch die Kantonspolizei Thurgau auf der Romanshornerstrasse kontrolliert. Sein Sichtfeld war durch ein «Stand Up Paddle», das er im Fahrzeuginnenraum transportierte, stark eingeschränkt. Der Autofahrer wird bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.