Region

Neuer Schutz für alte Waldbäume

Thurgau – Seit Anfang 2018 zahlt der Kanton Thurgau Entschädigungen für alte, ökologisch wertvolle Einzelbäume, wenn der Waldeigentümer dafür auf deren Nutzung verzichtet. Bisher konnten nur ganze Waldbestände unter Schutz gestellt werden.

Ruedi Lengweiler vom Forstamt demonstrierte die vielen verschiedenen Kleinlebensräume, die ein grosser, alter Baum zahlreichen Tier- und Pflanzenarten bietet. (Bild: zvg)

Mit dieser neuen Massnahme wird beabsichtigt, auch in bewirtschafteten Wäldern besondere Lebensraumstrukturen für Insekten, Vögel, Pilze, Fledermäuse etc. zu erhalten und den Totholzanteil zu erhöhen. Diese sogenannten Habitatbäume erfüllen …
* Weiterlesen…

Ein unvergesslicher Ausflug mit dem Schiff

Güttingen/Immenstaad – Letzten Mittwoch führte der iwohner verein güttingen einen Ausflug zu unseren Nachbarn über dem See durch. Eine stattliche Anzahl gut gelaunter, fröhlicher Ausflügler fuhr am frühen Nachmittag mit dem Schiff Rhyspitz von Güttingen nach Immenstaad.

Der iwohner verein güttingen machte einen tollen Ausflug. (Bild: zvg)

Bei wunderschönem Wetter hiess das ehemaligen Fischerdorf, das sich zu einem beliebten Urlaubsort entwickelt hat, die muntere Schar willkommen. Nach einem kleinen Halt ging es zu Fuss gemütlich weiter in Richtung Hagnau. Auf dem Weg wurde geplaudert, gelacht und über …
* Weiterlesen…

Dransfeld erhört den Ruf der Grünen

Ermatingen – Auf den ersten August 2018 hat Peter Dransfeld der SP Thurgau seinen Übertritt zur Grünen Partei bekanntgegeben.

Architekt Peter Dransfeld (r.) mit dem Tägerwiler Gemeindeammann Markus Thalmann beim Einbau der Photovoltaik-Module auf der Kompostieranlage. (Bild: zvg)

Die SP Thurgau nimmt diesen persönlichen Entscheid von Peter Dransfeld mit Bedauern zur Kenntnis. Peter Dransfeld vertrat die SP seit 2012 im Grossen Rat und seit 2015 im Verwaltungsrat der EKT …
* Weiterlesen…

Grosses Finale fürs Konziljubiläum

Konstanz – Konzerte, Rückblicke, ein multireligiöses Friedensgebet und vieles mehr: Im «Jahr der Kultur 2018» feiert das Konziljubiläum am Sonntag, 22. Juli, ab 11 Uhr, im Stadtgarten seinen Abschluss. Vor dem atemberaubenden See- und Alpenpanorama laden die Konzilstadt sowie zahlreiche Jubiläumspartner mit Musik, Shows und Mitmach-Aktionen zum Flanieren ein und lokale Anbieter runden den Tag mit regionaler Kulinarik sowie erfrischenden Getränken genussvoll ab.

Rheintorturm (Bild: MKT Dagmar Schwelle)

So abwechslungsreich wie das Jubiläum «600 Jahre Konstanzer Konzil 2014 – 2018» präsentiert sich das FINALE! mit Highlights aus den vergangenen fünf Jahren: Den musikalischen Auftakt um 11 Uhr zelebriert «Klassik am See» – ein Side-by-Side Konzert der Philharmonie Konstanz mit MusikerInnen aus der Region. …
* Weiterlesen…

Konstanzer Bahnhofsplatz bald autofrei?

Konstanz – Es ist der zweite Schritt im Rahmen des Gesamtprojekts Altstadtring, das 2014 beschlossen wurde und der nächste Schritt nach der Fertigstellung des Rheinsteigs: Wie die Stadtverwaltung nun mitteilt, sollen im Herbst 2019 die Umbaumassnahmen an der jetzigen provisorischen Begegnungszone vor dem Konstanzer Bahnhof beginnen – private Autos werden hier dann nicht mehr fahren dürfen.

Bald wird der Bahnhofplatz autofrei sein. (Bild: Tungsten)

Aktuell fahren laut Stadtverwaltung noch durchschnittlich 8000 Autos über den Bahnhofplatz, an Spitzentagen bis zu 10’000 Autos. Mit der Umsetzung des C-Konzepts soll der Bahnhofplatz künftig autofrei sein und zum Verkehrsknotenpunkt für den öffentlichen Nahverkehr und Radverkehr ausgebaut werden. «Kurze Wege zwischen …
* Weiterlesen…

Thurgauer Integrationskurse sind erfolgreich

Thurgau – Im Sommer 2017 hat der Kanton Thurgau seine Integrationskurse gestartet. Zielgruppe sind Personen zwischen zwölf und 24 Jahren mit Migrationshintergrund. Nach einem Jahr Betrieb zieht das Amt für Berufsbildung und Berufsberatung Bilanz.

Lernen fürs Leben in den Thurgauer Integrationskursen. (Bild: zvg)

«Das ist nicht richtig Schule. Die Lehrerin muss uns vorne alles erklären», hat eine Kursteilnehmerin aus Eritrea in der ersten Woche verzweifelt zu ihrer Mathematik- Kursleiterin gesagt. Selbständiges Arbeiten oder Gruppenarbeiten sind am Anfang schwierig gewesen für die Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer. …
* Weiterlesen…

Erhebliche Waldbrandgefahr

Thurgau – Die anhaltende Trockenheit verursacht im Kanton Thurgau eine erhöhte Waldbrandgefahr, die als erheblich eingestuft werden muss. Aus diesem Grund ist im Umgang mit Feuer im Wald und am Waldrand grösste Vorsicht geboten.

Ein Feuer sollte derzeit im Wald nicht unbeaufsichtig gelassen werden. (BIld: archiv)

Seit längerer Zeit hat es im Kanton Thurgau keine nennenswerten Niederschläge mehr gegeben. Im Zusammenhang mit dem anhaltenden sonnigen, warmen bis heissen Wetter herrscht grosse Trockenheit. Als Folge davon muss die Waldbrandgefahr als erheblich eingestuft werden. Das bedeutet, …
* Weiterlesen…

Deckschichteinbau beim Ortseingang

Güttingen – Im Jahr 2017 hat das Kantonale Tiefbauamt die Rohbauarbeiten am Projekt «Trottoir Altnauerstrasse, vom Ortseingang West bis zum Römerweg» realisiert. In der Woche vom 16. Juli wird nun noch die Deckschicht eingebaut.

Aufgrund Baurarbeiten wird die Strasse komplett gesperrt. (Bild: Goebel pixelio)

Deckschichten können aus Qualitätsgründen nur bei trockener und stabiler Witterung und unter Vollsperrung des Streckenabschnittes eingebaut werden. Sind die Witterungsbedingungen schlecht, so muss mit zeitlicher Verschiebung der Bauarbeiten gerechnet werden. Von Montag, 16. Juli ab 7 Uhr bis Donnerstag, 19. …
* Weiterlesen…

Bäuerliche Berufe gefragter denn je

Salenstein – 76 Landwirte und Landwirtinnen EFZ sowie vier Agrarpraktiker EBA wurden für das erfolgreiche Bestehen der Lehrabschlussprüfung gefeiert. (Text: Mario Tosato)

EBA Absolventen (Eidg. Berufsattest): v.l. Andreas Hollenstein, Damian Schweizer, Marco Giger, Tesfu Adhanom. (BIld: zvg)

Lukas Maurer, Präsident der Berufsbildungskommission des Verbandes Thurgauer Landwirtschaft, freute sich über die rund 450 Besucherinnen und Besucher die den 76 Landwirte und Landwirtinnen EFZ und vier Agrarpraktiker EBA, welche die Lehrabschlussprüfung mit Erfolg bestanden …
* Weiterlesen…

Feuchtwiesen und ihre seltenen Pflanzen

Kreuzlingen – Am Samstag, 21. Juli, 14 Uhr, führt ein Spaziergang mit dem Landschaftsarchitekten Christian Ribi zu den Feuchtwiesen der Lengwiler Weiher. Im Rahmen der städtischen Veranstaltungsreihe «Natur entdecken» können zahlreiche und seltene Pflanzenarten entdeckt, bestaunt und beobachtet werden.

So bunt geht es zu: Farbenvielfalt auf den Feuchtwiesen der Lengwiler Weiher. (Bild: zvg)

Christian Ribi, Vorstandsmitglied Pro Natura Thurgau und Landschaftsarchitekt, vermittelt spannendes und interessantes über die breitgefächerte Artenvielfalt der Feuchtwiesen der Lengwiler Weiher. Im Fokus der Führung liegt die Flora dieser Gebiete. Unter anderem wachsen im Sommer …
* Weiterlesen…