Region

Verhärtete Fronten

Kreuzlingen – Gestern Mittag überreichte Thomas Schäfli die von der EVP Tägerwilen lancierte Petition «JA zur Post Tägerwilen – NEIN zum Abbau des Service Public!» Vertretern der Post. Die Petitionäre wollen damit aufzeigen, dass das Angebot der Post im Dorf geschätzt und genutzt wird. Die Gegenseite sieht das anders.

EVP Tägerwilen Präsident Thomas Schäfli (links) übergibt die Petition an Bruno Horat, Leiter Post Filialgebiet Schaffhausen/Thurgau. (Bild: Sandro Zoller)

«Wir haben uns hier versammelt um der Post mitzuteilen, warum wir über die Schliessung der Filiale im Dorf empört sind», sagte EVP Tägerwilen Präsident Thomas Schäfli gestern Mittag als Einleitung. …
* Weiterlesen…

Aufwertung des Dorfes

Tägerwilen - Mit einer Teileinzonung der Parzelle 356 will der Tägerwiler Gemeinderat den Bau einer Mehrzweckhalle möglich machen. Der Bedarf ist seiner Meinung nach ausgewiesen, die bestehende Dreifachturnhalle ist voll belegt.

Die Parzelle 356 soll umgezont und damit eine Mehrzweckhalle realisiert werden könnte. Bild: Kurt Peter

Im Jahr 2016 wurde das Thema «Merhzweckhalle» vom Gemeinderat aufgegriffen und eine Brainstorming-Sitzung mit sieben Vereinsvertretungen durchgeführt. Das Bedürfnis nach einer solchen Anlage war ausgewiesen, in der 2005 in Betrieb genommenen Dreifachturnhalle waren ab …
* Weiterlesen…

Jugendtreff erfüllt eine wichtige Aufgabe während der Pandemie

Ermatingen – Der Jugendbeauftragte Urs Handte blickt zurück auf das über 6-jährige Bestehen von «The Hall».

Am Tag der offenen Tür musste Corona-bedingt die Öffentlichkeit fernbleiben. (Bild: Pexels/Pixabay)

Mit einem Scooter auf der Schulter und einem Skateboard unter dem Arm empfängt uns der Jugendbeauftragte des Ermatinger Jugendreffs «The Hall», Urs Handte, am Eingang zur Halle im Gewerbegebiet «Fidler. Er leitet das Freizeitzentrum seit Anfang mittwochs- …
* Weiterlesen…

Bodensee-Schiffsbetriebe lassen Schiffe weiterhin in den Häfen

Konstanz – Die Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB) müssen ihren Saisonbeginn aufgrund der aktuellen Infektionslage in Deutschland weiter verschieben. Sie hatten gehofft, den ursprünglich für Ostern geplanten Beginn der neuen Schifffahrtssaison am 19. April nachholen zu können.

Um nicht ein falsches Signal zu setzen, bleiben die Schiffe weiterhin im Hafen. (Bild: BSB)

Das bedeutet, dass die 13 Ausflugsschiffe der BSB weiterhin in den Häfen bleiben müssen. Die BSB hoffen darauf, dass sich die Situation im Mai verbessert und machen den Saisonstart von sinkenden Infektionszahlen sowie den …
* Weiterlesen…

Neue Regeln für Thurgauer Kleinsiedlungen

Thurgau – Der Kanton Thurgau hat die raumplanungsrechtliche Situation in 300 Kleinsiedlungen überprüft. Die Ergebnisse der Projektarbeit liegen in Form einer Änderung des kantonalen Richtplans (KRP) sowie einer Anpassung der Verordnung zum Planungs- und Baugesetz (PBV) vor. Die Unterlagen gehen nun in die Vernehmlassung.

Der Regierungsrat hat das Projekt «Überprüfung Kleinsiedlungen im Kanton Thurgau» lanciert.(Bild: Marcel Langthim/Pixabay)

Historisch bedingt bestehen im Kanton Thurgau heute rund 300 Kleinsiedlungen. Sie sind dispers über das gesamte Kantonsgebiet verteilt und gehören zum Thurgauer Erscheinungsbild. Diese Kleinsiedlungen sind nach den rechtskräftigen Zonenplänen und Baureglementen der Gemeinden oftmals einer …
* Weiterlesen…

Der Konzilvorplatz ist fertiggestellt

Konstanz - Pünktlich zum Frühling ist die Neugestaltung des Platzes vor dem Konzil abgeschlossen.

Nach längerer Planung für eine gute, zeitgemässe und kostensparende Lösung sind sich Baubürgermeister Karl Langensteiner-Schönborn, Thomas Stegmann, Leiter des Hochbauamtes, und Herbert Munjak, Leiter der Technischen Betriebe (TBK), einig, dass das jetzige Ergebnis gelungen ist. «Das Besondere des Platzes ist die hohe Aufenthaltsqualität», betont der Bürgermeister. «Solche Orte sind einfach …
* Weiterlesen…

Alle chronisch Kranken können sich nun impfen lassen

Thurgau – Am vergangenen Freitag, 9. April, konnte die Terminbuchung für die Impfung gegen Covid-19 nun auch für Personen unter 65 Jahren mit chronischen Krankheiten freigeschaltet werden. Somit können sich nun alle Personen der ersten, prioritären Zielgruppe impfen lassen.

Anmeldungen für eine Imfpung sind möglich, auch wenn man noch nicht an der Reihe ist. (Bild: Wilfried Pohnke auf Pixabay)

Bisher haben im Kanton Thurgau 36’000 Personen eine erste Dosis der Impfung gegen Covid-19 erhalten. Treffen die vom Bund in Aussicht gestellten Impfstoff-Liefermengen ein, ist das Amt für Gesundheit …
* Weiterlesen…

Gross-Impfzentrum ist gestartet

Thurgau – Am 6. April hat in Weinfelden das dritte Thurgauer Impfzentrum seinen Betrieb aufgenommen. Sobald genug Impfstoff vorhanden ist, können auf bis zu 14 Impfspuren über 2000 Personen pro Tag geimpft werden. Derzeit sind im Kanton Thurgau 11,5 Prozent der Bevölkerung sowie 56 Prozent der über 75-Jährigen geimpft.

• In die Konzeption des Gross-Impfzentrums flossen die bisherigen Erfahrungen ein. (Bild: zvg)

Vor drei Wochen war es noch eine normale Industriehalle an der Tannenwiesenstrasse in Weinfelden – seit gestern werden hier Hunderte von Thurgauerinnen und Thurgauer gegen Covid-19 geimpft. Die Grösse und gleichzeitig Kompaktheit des Impfzentrums ist beeindruckend. …
* Weiterlesen…

Aufruf an die Hundehalter

Ermatingen – Die Gemeindeverwaltung erhält häufiger Meldungen bezüglich der Missachtung der Pflichten von Hundehalter.

(Symbolbild: Anja🤗#helpinghands #solidarity#stays healthy🙏/Pixabay)

Bei der Gemeindeverwaltung gingen in letzter Zeit vermehrt Meldungen betreffend Missachtung der Pflichten von Hundehalter ein. Wir möchten deshalb die Gelegenheit nutzen, um nochmals über folgende Punkte aufzuklären.

Anleingebot
Gemäss kantonalem Hundegesetz sind Hunde in Park-, Schul-, Spiel- oder Sportanlagen sowie an verkehrsreichen Strassen an der Leine …
* Weiterlesen…

Halbzeit auf Impfschiff

Bodensee – Am 2. Februar wurde das Impfschiff im Beisein von Bundesrat Alain Berset in Betrieb genommen, per Ende Mai wird das mobile Impfzentrum in stationäre Zentren überführt, weil die MS Thurgau wieder touristische Aufgaben wahrnehmen soll.

Alain Berset und Urs Martin anlässlich der Eröffnung des Impfschiffes. (Bild: zvg)

Insgesamt können so auf dem Schiff 12’000 Impfungen vorgenommen werden. Das Impfschiff ist ideal, um in einer Zeit mit wenig Impfstoff die Leute möglichst wohnortsnah impfen zu können. Mit der bald steigenden Impfstoffmenge werden nun aber grössere …
* Weiterlesen…