Stadtleben

Grün, rot – oder quasi tot?

Kreuzlingen – Der Kreuzlinger Stadtrat kommentierte letzte Woche den Bericht der Eidgenössischen Kommission für Denkmalpflege (EKD). Das Initiativkomitee Freie Festwiese widerspricht einigen seiner Aussagen.

Die Freunde der Festwiese wünschen sich ein Ja am 7. März. (Bild: IDK)

Für uns steht die Ampel nicht auf Grün, sondern auf Rot. Das Verwaltungsgericht hat rechtsgültig entschieden, dass das Projekt auf der Festwiese nicht gebaut werden kann. Tiefes Rot auch bei den finanziellen Aussichten: Kreuzlingen kann sich, …
* Weiterlesen…

Das Chaos verhindern

Kreuzlingen – Eine Brücke vom Campingplatz zur Badi soll gefährliche Situationen zwischen Fussgängern und Velofahrern auf der Bleichestrasse verhindern.

Ruedi Wolfender zeigt den künftigen Weg vom Campingplatz ins Schwimmbad Hörnli. (Bild: Kurt Peter)

«Auf der Bleichestrasse, bei der Campingplatzausfahrt, kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen zwischen Radfahrern und Campingplatzbesuchern, die ins Hörnli wollen», erklärt Ruedi Wolfender, Abteilungsleiter Departement Gesellschaft. Die Fussgänger sollten die Bleichestrasse eigentlich überqueren und …
* Weiterlesen…

Handlungsbedarf

Kreuzlingen – Der Stadtrat unterstützt eine Motion, welche ein zeitgemässes Parkierungsreglement fordert. Diese soll, wenn die Motion erheblich erklärt wird, einer Totalrevision unterzogen werden.

Die Verwendung von Parkplatzgebühren soll durch eine Motion geöffnet werden. (Bild: Kurt Peter)

Im März 2020 reichte Gemeinderat Thomas Dufner im Namen der CVP-Gemeinderatsmitglieder die Motion «Zeitgemässes Parkierungsreglement» ein. Diese fordert vom Stadtrat «das Reglement über das Parkieren von Motorfahrzeugen auf öffentlichem Grund (Parkierungsreglement) vom 2. September 2010 einer …
* Weiterlesen…

Kulturzentrum war immer ein Ziel

Kreuzlingen – Um ein Kulturzentum der Grössenordnung von «Kult-X» dem Volk vorzulegen, brauche es erst ein ausgearbeitetes Projekt, Fakten und Werte. Dies hält der Stadtrat in der Antwort auf eine Anfrage betreffend Schiesser-Areal fest.

Das Kult-X bietet seit 2018 erfolgreich verschiedene Veranstaltungen im Schiesser-Areal an. (Bild: Sandro Zoller)

Am 2. Juli 2020 reichte Gemeinderätin Barbara Hummel für die SVP-Fraktion eine schriftliche Anfrage betreffend Kulturzentrum im Schiesser-Areal ein. Sie wollte vom Stadtrat unter anderem wissen, ob es sich noch immer um einen Versuchsbetrieb handle, …
* Weiterlesen…

Visitenkarte für die Stadt

Kreuzlingen – Die Löwenstrasse soll saniert und umgestaltet werden. Über eine Kreditantrag von 4,38 Millionen Franken berät der Gemeinderat am kommenden Donnerstag.

Die Löwenstrasse soll umgestaltet und saniert werden (Bild: Kurt Peter)

An der gestrigen Medienkonferenz informierte Ernst Zülle als zuständiger Gemeinderat über ein Kreditbegehren von brutto 4,38 Millionen Franken. «Weil es sich beim Vorhaben um ein Projekt aus dem Agglomerationsprogramm Kreuzlingen-Konstanz handelt, ist eine Kostenbeteiligung vom Bund in Höhe von …
* Weiterlesen…

TBK: Neuer Standort

Kreuzlingen – Mit einem Planungskredit zur Durchführung eines Architekturwettbewerbs und Projektierung für die Standortentwicklung wollen die Technischen Betriebe die Zukunft gestalten.

Wenn es nach den Technischen Betriebe geht, hat der Standort Nationalstrasse bald ausgedient. (Bild: Sandro Zoller)

Der Stadtrat beantragt am kommenden Donnerstag ein Kreditbegehren von 1,2 Millionen Franken. Das Geld ist zur Durchführung eines Architekturwettbewerbs und die Projektierung bis und mit Volksabstimmung für den Standort «Sonewiese» der Technischen Betriebe …
* Weiterlesen…

Kreuzlingen hilft: Weiterhin aktiv

Kreuzlingen – Mit Ausbruch der Coronapandemie im Frühjahr 2020, schuf der Stadtrat im Begegnungszentrum DAS TRÖSCH eine Drehscheibe für Personen, die Hilfe benötigen oder anbieten. Seither versorgen freiwillige Helferinnen und Helfer zahlreiche Personen mit Einkäufen oder erledigen Besorgungen. In Anspruch nehmen können das Angebot alle in Kreuzlingen wohnhaften Personen.

(Bild: truthseeker08 / Pixabay)

Seit dem letzten Frühjahr koordiniert und organisiert das Team «Kreuzlingen hilft» die Einsätze im Begegnungszentrum DAS TRÖSCH. Im Verlauf der Pandemie konnte das Angebot dank des bestehenden Netzwerks von freiwilligen Helferinnen und Helfern nahtlos aufrechterhalten werden.

Insbesondere Personen, die zur Risikogruppe zählen, sind auf Hilfe für …
* Weiterlesen…

SP-Nomination für die Schulbehördenwahl

Kreuzlingen – Am 7. März findet die Erneuerungswahl der Primar- und Sekundarschulbehörde Kreuzlingen statt. Am 8. Januar führte die SP Kreuzlingen ihre Nominationsveranstaltung online durch. Sie stellt eine bisherige und zwei neue Kandidatinnen zur Wahl.

Charis Kuntzemüller-Dimitrakoudis (oben links) und Kandidierende. (Bild: zvg)

Karen Kägi und Gisela Theus treten nach jahrelanger Schulbehördentätigkeit nicht mehr zur Wahl an. Die SP Kreuzlingen dankte ihnen für ihren grossen Einsatz während dieser Zeit. Ebenso treten Erich Kramer und Bruno Schwaller nicht mehr als Revisoren für die Rechnungsprüfungskommission an. …
* Weiterlesen…

Skepsis beim Initiativkomitee

Kreuzlingen – Das Initiativkomitee Freie Festwiese äussert sich skeptisch zur Schlussfolgerung der Stadt betreffend Gutachten der Eidgenössichen Kommission für Denkmalpflege. Die vorgeschlagenen Änderungen bedeuteten Mehrkosten.

Das Initiativkomitee Freie Festwiese sieht Mehrkosten für das Stadthaus-Projekt. (Bild: Mario Gaccioli)

Die Eidgenössische Kommission für Denkmalpflege (EKD) äussert sich in ihrem Bericht differenziert zum Stadthausprojekt «Schlussstein». Grundsätzlich hält sie eine Baute auf dem Bärenplatz für möglich. Aber sie nennt mehrere wichtige Vorbehalte gegen das Projekt: die geringe Aufenthaltsqualität …
* Weiterlesen…

EKD erteilt grünes Licht

Kreuzlingen – Die Eidgenössische Kommission für Denkmalpflege (EKD) erteilt der Stadt Kreuzlingen für das geplante Gesamtprojekt Neubau eines zentralen Stadthauses, Bau einer Tiefgarage und Neugestaltung der Festwiese grünes Licht. Aus Sicht der EKD ist der Standort gut und richtig. Der Umgebungsschutz zur ehemaligen Klosterkirche ist gewährleistet. Der Stadtrat nimmt die Stellungnahme mit Zuversicht zur Kenntnis.

Das neue Stadthaus mit Festwiese. (Bild: zvg)

Die EKD kommt auf Basis der Unterlagen sowie den Ergebnissen eines Augenscheins im September 2020 zum Schluss, «dass das Projekt ‚Schlussstein‘ am nordöstlichen Rand der Festwiese mit dem Umgebungsschutz der ehemaligen Klosterkirche grundsätzlich vereinbar ist», schreibt sie in ihrer Stellungnahme. Diese wurde …
* Weiterlesen…