Stadtleben

Stadtrat geht in Gegenoffensive

Kreuzlingen – Heute traten alle fünf Mitglieder des Kreuzlinger Stadtrats vor die Presse. Sie stehen weiterhin voll hinter dem geplanten Neubau eines zentralen Stadthauses auf der Festwiese. Mit zahlreichen Argumenten verteidigten sie das Projekt gegen die Angriffe der «Freunde der Festwiese». Diese sammeln derzeit Unterschriften für eine Volksinitiative, um den Bau zu verhindern.

«Der Bau setzt einen städtebaulichen Akzent», ist Thomas Niederberger überzeugt. Der Stadtpräsident führt am Samstag Nachmittag Interessierte höchstpersönlich durchs bestehende Stadthaus. (Bild: Stefan Böker)

Seit die Gegner sich zu einem Initiativ-Komitee formiert haben, wird kaum ein Thema in Kreuzlingen so emotional und heftig diskutiert wie der Neubau eines Stadthauses auf …
* Weiterlesen…

Spielstrasse in den Startlöchern

Kreuzlingen – Am Samstag ist es wieder so weit: Am 21. September verwandelt sich der Boulevard und Teile seiner Seitenstrassen in ein gigantisches Kinderparadies. Spiel, Sport, Malen und ganz viel Spass stehen dann im Zentrum des beliebten Strassenfests für die ganze Familie. Heuer geht der Anlass in die vierte Runde.

Mitglieder des Spielstrassen-OKs: (v.l.) Werner Stiefel, Sabine Hui, Annette Auer, Esther Blaser, Daniela Lüchinger, Matthias Schmid und Ursi Keller. (Bild: sb)

Dem OK der Spielstrasse ist es wieder einmal gelungen, ein buntes und abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen. «Der Tag steht ganz im Zeichen von Sport, Spiel und …
* Weiterlesen…

Judith Ricklin neu im Grossen Rat

Kreuzlingen – Judith Ricklin rückt per 2. Oktober in den Grossen Rat nach.

Judith Ricklin, Kreuzlinger Gemeinderatspräsidentin (Legislative), ist neu im Grossen Rat. (Bild: zvg)

Der Regierungsrat hat Judith Ricklin, Primarlehrerin aus Kreuzlingen (SVP), für den Rest der Legislaturperiode im Grossen Rat für gewählt erklärt. Sie rückt per 2. Oktober als sechste nicht gewählte Kandidatin auf der Liste der SVP Bezirk Kreuzlingen für …
* Weiterlesen…

Was läuft hinter der Fassade?

Kreuzlingen – Wir sind es gewohnt, unsere Rollen zu spielen. Problematisch wird es allerdings, wenn zwischen dem äusseren Schein und dem wirklichen inneren Sein eine tiefe Kluft liegt.

Der etwas andere Gottesdienst. (Bild: zvg)

Wir sind es gewohnt, unsere Rollen zu spielen. In unserer Gesellschaft ist es wichtig, was wir nach aussen darstellen. Was unsere Nachbarn, unser Chef, unsere Kolleginnen und Kollegen von uns denken, wollen wir durch den Aufbau einer Fassade positiv beeinflussen. Eigentlich ist es ja …
* Weiterlesen…

«Wir erwarten eine Reaktion»

Kreuzlingen – Von einer Einheitsgemeinde (aus Politischer und Schulgemeinde) verspricht sich die Freie Liste parlamentarische Kontrolle über die Vorgänge in der Kreuzlinger Schule. In der Beantwortung der diesbezüglichen Schriftlichen Anfrage erteilte der Stadtrat dem aber eine Absage. FL-Gemeinderat Daniel Moos nimmt die Schule dennoch in die Pflicht.

(Bild: Archiv)

«Es gibt eine gute bis sehr gute Zusammenarbeit in bestimmten Bereichen», pflichtete FL-Gemeinderat Daniel Moos am Donnerstag vor einer Woche den Worten des Stadtrats bei. Als Beispiele hatte dieser in seiner Beantwortung der Schriftlichen Anfrage unter anderem Projekte wie die Schule mit Tagesstruktur oder den Aus- und Umbau …
* Weiterlesen…

«Jeder darf so sein, wie er ist»

Kreuzlingen – Am Samstag feiert der Open Place in Kurzrickenbach sein Fünfjähriges. Es ist eine Erfolgsgeschichte, an der viele Freiwillige beteiligt sind. Gleichzeitig steht dieser offene Raum als Symbol für die liberale Ausrichtung der Gemeinde – welche scheinbar nicht allen gefällt. Grund genug, uns im Vorfeld des frohen Jubiläums mit Pfarrer Damian Brot und der ehemaligen Kirchenpräsidentin Susanne Dschulnigg über ernste Themen zu unterhalten.

Pfarrer Damian Brot und Susanne Dschulnigg, Präsidentin der Kommission Open Place, sind froh über den Erfolg ihres Projekts. (Bild: Nina Herzog)

Herr Brot, wie war das Feedback auf die Veröffentlichung des neuen theologischen Leitbilds?

Pfarrer Damian Brot: Nebst vielen positiven Feedbacks gab es auch einige kritische Reaktionen. Für jemanden …
* Weiterlesen…

Pilze sammeln mit Bedacht

Kreuzlingen – Der herbstliche Wald lockt wie jedes Jahr die Pilzsammlerinnen und Pilzsammler an. Das feuchte Wetter im August und September schuf ideale Wachstumsbedingungen für die geheimnisvollen Lebewesen. Pilzkontrolleur Uwe Winkler erklärt, wie man sich beim «Pilzeln» verhalten sollte, um Natur und eigene Gesundheit nicht zu gefährden.

Mykologe Uwe Winkler. (Bild: zvg)

Ist das nun ein schmackhafter Parasol oder eine Varietät des Safranschirmlings, die unter Umständen zu Vergiftungserscheinungen führen kann? Das Spannende am Pilze Sammeln ist neben dem Kick, besonders schöne Exemplare aufzustöbern, sicher auch das Bestimmen. Denn im Grunde hat jeder Speisepilz einen weniger bekömmlichen oder …
* Weiterlesen…

«Guter Zeitpunkt, um loszulegen»

Kreuzlingen – SP-Gemeinderätin Kathrin Wittgen begründete an der vergangenen Gemeinderatssitzung die parteiübergreifend eingereichte Motion gegen das Artensterben. Jetzt sei ein guter Zeitpunkt, um die darin enthaltenen Forderungen umzusetzen: Der Kanton unterstützt Gemeinden, die Grün- und Freiflächen ökologisch aufwerten wollen.

Kathrin Wittgen, SP. (Bild: Archiv)

Mit Statistiken über das Artensterben zeichnete SP-Gemeinderätin Katrin Wittgen ein düsteres Bild. Beispielsweise gehören 40 Prozent der Insekten in der Schweiz zu den gefährdeten Arten, um nur einen Punkt zu nennen. «Es besteht Handlungsbedarf», schlussfolgerte sie.

In der im Juli eingereichten Motion (wir berichteten) wird der …
* Weiterlesen…

Ein Volksentscheid ist ein Volksentscheid?

Kreuzlingen – Roger Cotting aus Kreuzlingen bringt einen ganz anderen Volksentscheid ins Spiel.

(Bild: archiv)

Es liegt mir fern, mich für oder gegen das Stadthausprojekt zu äussern und ich werde auch die entsprechende Initiative nicht unterschreiben. Mir stellt sich aber die Frage, wie lange ist ein Volksentscheid auf biegen und brechen aufrecht zu halten. Die knapp gewonnene Abstimmung für das Stadthaus auf dem …
* Weiterlesen…

Etwas «härter»

Kreuzlingen – 18 Monate bedingte Freiheitsstrafe wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung erhielt ein junger Mann vom Bezirksgericht Kreuzlingen. Auf Antrag des Opfers verhandelte das Gericht unter Ausschluss der Öffentlichkeit (einschliesslich Medien) den Fall, in dem der Beschuldigte laut Anklage mit seinem Opfer insgesamt viermal gegen dessen Willen den Geschlechtsverkehr ausgeübt und es zu weiteren sexuellen Handlungen genötigt haben soll.

(Bild: Archiv)

Der Beschuldigte soll laut Anklage das Opfer am Ende ihrer (langjährigen) Beziehung in vier Fällen zu nicht einvernehmlichem Geschlechtsverkehr und sexuellen Handlungen gezwungen haben; dabei filmte er die sexuellen Handlungen bei drei der vier Anklagepunkte. Das Opfer teilte anlässlich der Hauptverhandlung sein Desinteresse an einer Verurteilung des Beschuldigten …
* Weiterlesen…