Stadtleben

Riesenkoloss schlägt Platz tot

Leserbrief – Thomas Baumann aus Keuzlingen zum Thema: «Stadthaus spaltet Stadt» aus Ausgabe 34.

(Bild: archiv)

Nachdem  Kreuzlingen zunehmend zur Betonwüste verkommt, wird eine grüne Lunge in der Stadtmitte immer wichtiger. Der Riesenkoloss wie geplant schlägt den Platz tot, sinnvoll wäre doch eine Umgestaltung zu einem Hydepark Chrüzlinge. Muss das denn sein: alle Ämter plötzlich in einem Gebäude? Lasst uns doch noch ein Drittes …
* Weiterlesen…

«BrauchBar» ist auch im Herbst geöffnet

Kreuzlingen – Die DLZ-BrauchBar im Begegnungszentrum Trösch ist bis zum Weihnachtsverkauf jeweils jeden ersten Mittwoch im Monat von 11 bis 19 Uhr geöffnet, so auch heute Mittwoch, 4. September.

Barbara Gnädinger, Leiterin Atelier; und Stefan Luginbühl, Leiter Arbeitsintegration, vor der DLZ-BrauchBar. (Bild: IDK)

Das Angebot kam bei der Bevölkerung ausserordentlich gut an, weshalb die DLZ-BrauchBar seit diesem Frühjahr bis zum traditionellen Weihnachtsverkauf im Dezember, jeden ersten Mittwoch im Monat von 11 bis 19 Uhr geöffnet ist. Nebst den handgefertigten …
* Weiterlesen…

«Den Volksentscheid gilt es zu respektieren»

Kreuzlingen – Die Fraktion FDP-CVP-EVP empfiehlt der Kreuzlinger Bevölkerung am demokratisch gefassten Entscheid für den Stadthaus-Neubau festzuhalten und der Anti-Stadthaus-Initiative eine Abfuhr zu erteilen.

Der Bauplatz des neuen Stadthauses aus der Vogelperspektive. (Bild: zvg)

An der Fraktionssitzung vom letzten Montag hat sich die FDP/CVP/EVP Fraktion des Kreuzlinger Gemeinderates eingehend mit der gestarteten Initiative gegen das geplante Stadthaus befasst. Der Gemeinderat hat sich an der Sitzung vom 8. September 2016 mit einem deutlichen Mehr von …
* Weiterlesen…

Spende für den Tierpark

Kreuzlingen – Mit einem Streichelzoo am «Chrüzlinger Stärnäzauber» konnte die immokanzlei AG im Jahr 2017 für zahlreiche Besucher und leuchtende Kinderaugen sorgen.

Attila Wohlrab übergibt die Spende an Tierpark-Präsident Elmar Raschle. (Bild: zvg)

Dank der Unterstützung vom Tierpark Kreuzlingen konnten Klein und Gross die Gesellschaft der Tiere geniessen. Der grosszügige Erlös von über 2000 Franken aus den Spenden vom Stärnäzauber wurde etwas verspätet, aber natürlich persönlich von Attila Wohlrab der immokanzlei AG …
* Weiterlesen…

Ein Treffpunkt im Herzen von Kreuzlingen

Kreuzlingen – Am 30. Mai feierte das Karussell bereits zum 28. Mal sein Bestehen im Zentrum von Kreuzlingen. Es ist also Zeit die Geschichtsbücher des Einkaufszentrums aufzuschlagen.

Das Shoppingzentrum im Herzen der Stadt. (Bild: zvg)

In der Medienbotschaft von 1991 war das Karussell im Coop Restaurant eines der grossen Highlights. Unterdessen hat sich einiges gewandelt, das Herz schlägt aber noch genauso wie damals.

Eine kleine Zeitreise
Nach fast zehnjähriger Planung, Beschwerden und Einsprachen fuhr im Mai 1989 der Bagger …
* Weiterlesen…

Wild West zu Gast im Abendfrieden

Kreuzlingen – Das Sommerfest ist seit Jahren fester Bestandteil der Sommerzeit im Alters- und Pflegezentrum Abendfrieden in Kreuzlingen. Der Event steht jeweils unter einem anderen Motto. Der vergangene Samstag stand ganz im Zeichen von Cowgirls und Cowboys.

Ein «Kopfgeldjäger» legt zwei Mitarbeiterinnen in Handschellen. (Bild: Sandro Zoller)

Das OK hat sich zusammengesetzt und Themen in die Runde geworfen. Jedes Mitglied durfte zwei Striche vergeben. Gewonnen hat das Motto Wilder Westen. Auch Geschäftsführerin Mirjam Brühwiler hat dafür gestimmt. «Gerade ältere Personen können damit viel anfangen. Es kommen Erinnerungen …
* Weiterlesen…

Streit wegen Bier

Kreuzlingen – Urs Wyler betreibt seit zwölf Jahren den Zapfenzieher. Die Bar ist beliebt, quasi ein Kreuzlinger Traditionslokal. Im Oktober 2018 flatterte allerdings die Kündigung ins Haus. Vermieter Christian Siegenthaler wirft Wyler Vertragsbruch vor: Dieser dürfe nur direkt und ausschliesslich bei Feldschlösschen Bier beziehen. Weil er das nicht tat, sah sich der Hausbesitzer zu diesem drastischen Schritt gezwungen. Der beschuldigte Gastronom hat die Kündigung angefochten.

Im Zapfenzieher fliesst das flüssige Gold weiterhin durch den Hahn, und manchmal zapft sogar der Chef persönlich. Bild: sb

Am Dienstag trafen sich beide Parteien vor dem Kreuzlinger Bezirksgericht. Bei seiner Kündigung beruft sich Hausbesitzer Christian Siegenthaler auf den Paragraphen 257F des Mietrechts. Gemäss Gesetz darf der Vermieter kündigen, wenn …
* Weiterlesen…

Augenmerk auf Innenentwicklung

Kreuzlingen – Nach drei intensiven Jahren steht der neue Rahmennutzungsplan. Die Stadt bekommt ein Konzept, das für die nächsten 20 Jahre standhaft ist. Darin ist klar ersichtlich, wohin sich Kreuzlingen entwickeln soll. Die öffentliche Auflage des Baureglements und des Zonenplanes ist ab Freitag, 6. September, bis Mittwoch, 25. September, einsehbar.

Stadtpräsident Thomas Niederberger vor einem Stadtplan. (Bild: Sandro Zoller)

Die Eröffnung der Informationsveranstaltung vom 21. August im Dreispitz begann Stadtpräsident Thomas Niederberger mit einem Dankeschön an die verantwortlichen Kommissionen und überreichte das Mikrofon an Raumplaner Beat Rey.

Mobilisierung innerer Nutzungsreserven
Rey lenkte seine Rede sehr früh auf den wahrscheinlich wichtigsten Punkt der …
* Weiterlesen…

Erfolgsgeschichte Trösch soll weitergehen

Kreuzlingen – Am 1. April 2017 hat das Begegnungszentrum Trösch am Boulevard eröffnet. Seitdem treffen sich hier die Kreuzlinger und Vereine oder Privatpersonen können die Räume für ihre Zwecke nutzen – ein beliebtes Angebot. Jetzt beantragt der Stadtrat einen jährlichen Betrag von 175’000 Franken auf zehn Jahre, um das Projekt wie gewohnt weiterführen zu können.

Die Geschwister Monika und Christof Roell mit Stadtpräsident Thomas Niederberger (2.v.r.) und Stadträtin Dorean Raggenbass vor dem Trösch

Kreuzlingen. «Im vergangenen Jahr gab es rund 1000 Nutzungen», berichtete Stadträtin Dorena Raggenbass an der Pressekonferenz im Vorfeld der Gemeinderatssitzung. Egal ob es sich um die Vorstandssitzung von einem der unzähligen Kreuzlinger …
* Weiterlesen…

Schädlinge und Trockenheit setzen den Bäumen zu

Kreuzlingen – Trockene Sommer und Schädlinge entkräfteten zahlreiche Bäume auf dem Kreuzlinger Stadtgebiet stark. Darunter befinden sich auch geschützte Baumriesen, die aufgrund ihrer Schwäche ein Sicherheitsrisiko darstellten und gefällt werden mussten. Die Stadt ersetzt die Bäume mit zukunftsfähigen Arten.

Ulme Rosenegg (Bild: zvg)

Nach dem Sturm von Mitte Juni stellte die Bauverwaltung mehrere ungewöhnliche Astabbrüche an grossen Bäumen fest. Nach einem Augenschein mit einem Baumfachmann muss als Ursache der trockene Sommer des vergangenen Jahres angenommen werden: Durch den Wassermangel wurden die Bäume übermässig geschwächt.

Der markanteste Fall ist eine über …
* Weiterlesen…